BARDa – Resistenzlage in Bayern

Auswertungsgrundlagen

Die an BARDa teilnehmenden niedergelassenen Laboratorien und Krankenhauslabore bewerten ihre Ergebnisse nach der EUCAST- bzw. CLSI-Norm, bilden sie qualitativ in der Form S I R (sensibel/intermediär/resistent) ab und übermitteln diese SIR-Bewertungen an BARDa. Zum Halbjahr 2020 werden nur die Prozentsätze resistenter Isolate ausgegeben; bei der Jahresauswertung werden zusätzlich noch die Prozentsätze sensibler und intermediärer Isolate mitangegeben.

Ausschlusskriterien

Ausschluss von Screening-Proben

Um eine Verzerrung der Ergebnisse durch Screening-Proben zu minimieren, werden als Screening-Proben gekennzeichnete Datensätze grundsätzlich von der Auswertung ausgeschlossen.
Da eine durchgehende Kennzeichnung von Screening-Proben derzeit nicht möglich ist, werden Materialien, die typischerweise für Screeninguntersuchungen verwendet werden, ebenfalls ausgeschlossen:

  • Bei Gramnegativen Erregern: zusätzlicher Ausschluss von Analabstrichen.
  • Bei Staphylococcus aureus: zusätzlicher Ausschluss von Nasenabstrichen und Abstrichen aus dem Nasen-/Rachenraum.
  • Bei Enterococcus spp.: zusätzlicher Ausschluss von Analabstrichen und Stuhlproben.

Ergebnisse für das Jahr 2019

Datenbasis

Die Auswertung des Jahres 2019 (01.01.-31.12.2019) umfasst die Daten von 15 Laboratorien, davon 11 Krankenhauslabore und vier niedergelassene Laboratorien. 14 Laboratorien bewerten die Ergebnisse der Resistenztestung nach EUCAST, ein Labor nach CLSI.

Eckdaten zu der Auswertung

  • Es wurden insgesamt 250.950 Antibiogramme für 11 ausgewählte Erreger aus allen bayerischen Regierungsbezirken ausgewertet.
  • Da Isolate des Typs „sonstige Behandlungsart“ nicht weiter zuordenbar sind, werden diese Isolate bei der folgenden Ergebnisdarstellung nicht berücksichtigt.
Tab: Anzahl der Isolate mit Antibiogramm nach Stationstypen
Stationstypen
  Intensivstation Pflegestation ambulant Krankenhaus ambulante Praxis sonstige Behandlungsart Gesamt
Anzahl Isolate 12.564 89.697 20.690 123.531 4.468 250.950
in % 5,0 35,7 8,2 49,2 1,8 100,0
Tab: Anzahl der Isolate mit Antibiogramm mit Zuordnung zu den bayerischen Regierungsbezirken
Regierungsbezirke
Ober-
bayern
Nieder­
bayern
Ober-
pfalz
Ober-
franken
Mittel­
franken
Unter-
franken
Schwaben Gesamt
Anzahl Isolate 71.467 63.386 32.445 13.254 9.130 32.518 28.750 250.950
in % 28,5 25,3 12,9 5,3 3,6 13,0 11,5 100,0

 

Resistenzraten einzelner Erreger

In den Ergebnistabellen wird für jeden angegebenen Wirkstoff bzw. Wirkstoffkombination die prozentuale Häufigkeit der resistenten Isolate (% R) sowie die zu Grunde liegende Gesamtzahlzahl der durchgeführten Teste (nges) angegeben.

Die Ergebnistabelle für die einzelnen Erreger erhalten Sie durch Anklicken des Erregernamens.