Behördenbezeichnung mit Staatswappen: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Echtheit, Herkunft

Der Nachweis von Verfälschungen und die Überprüfung der geografischen Herkunft von Lebensmitteln sind wichtige Aufgaben des Verbraucherschutzes und eine große Herausforderung für die Lebensmittelanalytik. Die Verfälschung eines Lebensmittels erfolgt meist in der Form, dass ein preiswerteres bzw. minderwertigeres Produkt zugemischt oder eine teurere bzw. höhere Qualität vorgetäuscht wird. Der Verbraucher erwartet gerade bei hochwertigen Lebensmitteln besondere Anforderungen an die Qualität, die Art der Erzeugung (ökologisch/konventionell), aber auch an die geographische Herkunft.

Angaben zur geografischen Herkunft bei Lebensmitteln, aber auch zu einer besonderen Zusammensetzung, können durch Kontrolle von Dokumenten wie Lieferscheinen oder Rechnungen überprüft werden. In der Praxis hat sich dieses Verfahren vor allem bei geschickten Manipulationen oft als nicht ausreichend erwiesen, sodass die Notwendigkeit sicherer analytischer Methoden besteht. Mit den Methoden der Stabilisotopenanalytik stehen der Lebensmittelüberwachung Analysemethoden zur Verfügung, mit denen geografische Herkunftsangaben von Lebensmitteln und Rohstoffen sowie Prüfungen der besonderen Zusammensetzung möglich sind.