Förderung von Medizinstudierenden

Ein wichtiges Ziel der Bayerischen Staatsregierung ist es, Medizinstudierende frühzeitige für eine spätere Tätigkeit im ländlichen Raum zu motivieren, um auch in Zukunft eine flächendeckende und wohnortnahe medizinische Versorgung auf qualitativ hohem Niveau in Bayern gewährleisten zu können. Zudem begrüßt es der Freistaat Bayern, wenn Medizinerinnen und Mediziner als Ärztin oder Arzt im Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) des Freistaates Bayern tätig werden, da es für den ÖGD schwierig ist, ausreichend qualifizierten ärztlichen Nachwuchs zu gewinnen.

Der Freistaat Bayern fördert deshalb über die „Förderrichtlinie zur Verbesserung der medizinischen Versorgung im ländlichen Raum und zur Stärkung des öffentlichen Gesundheitsdienstes in Bayern (Medizinstipendienrichtlinie – MedStipR)“ Medizinstudierende, die bereit sind, nach dem Studium als Ärztin oder Arzt im ländlichen Raum oder im ÖGD tätig zu sein, mit einem Stipendium in Höhe von 600 Euro pro Monat. Die Förderung von Medizinstudierenden ist eine von drei Fördersäulen des Förderprogramms zum Erhalt und zur Verbesserung der ärztlichen Versorgung im ländlichen Raum der Bayerischen Staatsregierung.

Finanzielle Förderung

Das LGL ist im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege Bewilligungsbehörde in Bezug auf das Stipendium für Medizinstudierende nach der „Medizinstipendienrichtlinie – MedStipR“. Weitere Informationen zur finanziellen Förderung, zur Richtlinie, zu Ziel und Gegenstand der Förderung, zu Antragstellung und Bewilligung sowie zu Ansprechpartnern für die finanzielle Förderung finden Sie unter Antragstellung.

Kontakt – Finanzielle Förderung

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)
Sachgebiet K1
-Stipendiatenprogramm-
Prinzregentenstr. 6
97688 Bad Kissingen

Telefon: 09131 6808-7218
Telefax: 09131 6808-7333
E-Mail: stipendium@lgl.bayern.de

Ideelle Förderung: Stipendiatenseminare

Neben der finanziellen Förderung hat das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege seit Beginn des Wintersemesters 2014/15 als ideelle Förderung ein Stipendiatenseminar für die am Förderprogramm teilnehmenden Stipendiatinnen und Stipendiaten eingerichtet. Das Seminar wird durch die Bayerische Gesundheitsagentur inhaltlich und organisatorisch verantwortet und es findet aktuell einmal jährlich statt. Es ist interaktiv gestaltet und soll den Stipendiatinnen und Stipendiaten einen Wissensvorsprung in einzelnen medizinischen Fachthemen verschaffen, weitere berufstypische Qualifikationen und Kompetenzen, die für Ihre spätere Tätigkeit relevant sind, an die Hand geben und zudem eine aktive Mitgestaltung des zukünftigen ärztlichen Berufs in kreativer und innovativer Weise ermöglichen. Zudem bietet dieses Seminar eine Plattform zur Vernetzung untereinander, mit den Referentinnen und Referenten sowie politisch Verantwortlichen.

Der nachfolgenden Übersicht können Sie aktuelle Seminartermine sowie Dokumentationen früherer Stipendiatenseminare entnehmen.

Seminartermine

Derzeit gibt es keine Seminartermine.

Eine Übersicht über andere Kongresse und Veranstaltungen des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit finden Sie auf der Veranstaltungsseite.

Seminardokumentation

Dokumentationen früherer Stipendiatenseminare
Datum Titel der Veranstaltung Ort
18.-19.05.2019 6. Stipendiatenseminar: Interkulturelle Kompetenzen und Karrierewege Nürnberg
21.-22.04.2018 5. Stipendiatenseminar: Pädiatrie und Geriatrie – Die besonderen Lebensphasen Nürnberg
05.-06.05.2017 4. Stipendiatenseminar: Ihre Zukunftschancen – Telemedizin & Job-Satisfaction Nürnberg
15.-16.04.2016 3. Stipendiatenseminar: Die Praxis ruft – Berufsstart in die ärztliche Tätigkeit Nürnberg
23.-25.09.2015 2. Stipendiatenseminar: Daten gewinnen, Wissen nutzen für die Praxis von Prävention und Versorgung Regensburg
24.-25.10.2014 1. Stipendiatenseminar Nürnberg

Kontakt – Ideelle Förderung

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)
Sachgebiet GE6: Bayerische Gesundheitsagentur, Gesundheitsversorgung
Schweinauer Hauptstr. 80
90441 Nürnberg

Telefon: 09131 6808-2938
Telefax: 09131 6808-2901
E-Mail: bayga@lgl.bayern.de

Mehr zu diesem Thema

Allgemeine Informationen zum Thema

Weitere LGL-Artikel