Lebensbaumlogo Geschäftsbereich lebensministerium.bayern.de

Bayerisches Landesamt für
Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

EU-Schnellwarnungen

Das LGL fungiert als bayerische Kontaktstelle für die europäischen Schnellwarnsysteme für Lebens- und Futtermittel (RASFF) und für Verbraucherprodukte (RAPEX), sofern Kosmetika und stoffliche Zusammensetzungen von Bedarfsgegenständen (etwa Spielzeug und Kleidung) betroffen sind. Diese behördeninternen Kommunikationssysteme dienen der raschen Weitergabe von Informationen über ernste Risiken für die menschliche Gesundheit, die von derartigen Erzeugnissen ausgehen.

Sie ermöglichen den betroffenen Mitgliedstaaten, rasch wirksame Maßnahmen zur Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit zu ergreifen.
Im Jahr 2014 wurden von der Kontaktstelle am LGL mehr als 9.000 RASFF-Meldungen sowie 719 RAPEX-Meldungen gesichtet und ausgewertet. Das LGL erstellte 2014 106 RASFF- Meldungen und 19 RAPEX-Meldungen.