Behördenbezeichnung mit Staatswappen: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Aufgaben Sachbereich AP3.3 Aufbauorganisation Arbeitsmedizinisches Institut für Schulen (AMIS-Bayern)

  • Aufbau des AMIS-Bayern am LGL sowie Umsetzung des zu Grunde liegenden Fachkonzeptes
  • Ansprechpartner für die beteiligten Staatsministerien
  • Allgemeine Beratung und Unterstützung der Schulleiter/innen in arbeitsmedizinischen und sicherheits-technischen Fragestellungen
  • Begehungen der Schulen und Unterstützung der Schulleiter/innen bei der Entwicklung und Durchführung der Gefährdungsbeurteilung
  • Arbeitsmedizinische / -psychologische Beratungs- und Betreuungsleistungen (z. B. Durchführung der Pflicht-, Angebots- und Wunschvorsorge, Unterstützung bei betrieblichem Wiedereingliederungsmanagement (BEM), Individuelle Beratung und Betreuung bzgl. Mutterschutzaspekten)
  • Kooperation und Zusammenarbeit mit den arbeitsmedizinischen Instituten der LMU München (Ltg. Prof. Dr. Nowak) und der FAU Erlangen-Nürnberg (Ltg. Prof. Dr. Drexler) sowie den weiteren fachlich ein-schlägigen Instituten des LGL
  • Erstellung, Umsetzung und medizinische Bewertung von Fachkonzepten sowie fachliche Stellungnah-men zu arbeitsmedizinischen Fragestellungen
  • Koordination der Projektarbeit
  • Fortbildungen zu arbeitsmedizinischen Themen