7. Bayerische Impfwoche vom 15. bis 21. Juli 2024: Impfung gegen Humane Papillomviren (HPV)

Die Bayerische Landesarbeitsgemeinschaft Impfen (LAGI) veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP) in der Woche vom 15. bis 21. Juli 2024 die 7. Bayerische Impfwoche. Wie im Jahr 2022 wurde das Schwerpunktthema Humane Papillomviren (HPV) gewählt. Die Impfwoche möchte über die (Krebs-)Erkrankungen aufklären, die durch HP-Viren ausgelöst werden können und wie sich Mädchen und Jungen durch eine Impfung schützen können.

Die Bayerische Impfwoche der LAGI findet üblicherweise alle zwei Jahre unter intensiver Zusammenarbeit aller Mitglieder der LAGI wie Ärzteverbände und -kammer, Gesundheitsämter, Apotheker, Kassen, Hebammen und vieler weiterer Akteure statt.

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die Impfung gegen HPV für Mädchen und Jungen von 9 bis 14 Jahren (2 Impfdosen). Sollte sie in diesem Alter verpasst worden sein, so ist die Nachholimpfung bis zum 18. Geburtstag empfohlen (3 Impfdosen), möglichst vor den ersten sexuellen Kontakten. Aber auch für über 18-Jährige kann die Impfung sinnvoll sein. Je früher die Impfung erfolgt, desto besser ist die Schutzwirkung. Weiterführende Informationen zu HPV und zur HPV-Impfung finden Sie auf der Internetseite des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) unter folgendem Link: Schutzimpfung gegen HPV oder auf der Seite des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit, Pflege und Prävention (StMGP) unter folgendem Link:  Die HPV-Impfung – Infos für Jugendliche und ihre Eltern.

Informationsmaterialien der LAGI zu HPV:

Aktionen während der 7. Bayerischen Impfwoche (wird stetig erweitert)

  • An den LAGI-Impfberatungszelten beantworten LAGI-Mitglieder die Fragen der Passanten und verteilen Informationsmaterialien:
    • Montag, 15. Juli 2024 in Nürnberg
    • Donnerstag, 18. Juli 2024 in München
  • Intensiviertes Impfberatungsangebot bayernweit in zahlreichen Arztpraxen und Apotheken
  • Plakate und Flyer zur Impfwoche bayernweit u.a. in Arztpraxen, Apotheken, Gesundheitsämtern und Geschäftsstellen von Krankenkassen zur Sensibilisierung des Impfwoche-Themas.

Weitere kostenlose Informationsmaterialien der LAGI