Behördenbezeichnung mit Staatswappen: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Raumdüfte - Untersuchungsergebnisse 2009

Duft- und Saunaöle werden verwendet, um die Raumluft zu verbessern. Sehr häufig sind sie reine ätherische Öle beziehungsweise Mischungen daraus. Auch wenn es sich dabei um Naturprodukte handelt, können Inhaltsstoffe Allergien auslösen. Daher muss der Verbraucher ab einer festgelegten Konzentration auf vorhandene allergisierende Duftstoffe hingewiesen werden.

Eine besondere Gefahr geht von Duftölen oder gefärbten und aromatisierten Lampenölen aus, wenn sie von Kindern mit Lebensmitteln verwechselt und deshalb verschluckt werden. Deshalb müssen diese Produkte unter bestimmten Voraussetzungen mit einem ertastbaren Warnzeichen und einem kindergesicherten Verschluss versehen sein.

Etwa 40 % der untersuchten Proben entsprachen nicht diesen Anforderungen. Lampenöle, die Insekten vertreiben sollen, müssen zusätzliche Kennzeichnungselemente aufweisen. Diese fehlten jedoch bei allen derart angepriesenen Erzeugnissen. Die Untersuchung von Raumdüften wird am LGL weiterhin ein Schwerpunkt sein.

Mehr zu diesem Thema

Allgemeine Informationen zum Thema