Behördenbezeichnung mit Staatswappen: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Bestrahltes Superfood – Untersuchungsergebnisse 2018

Hintergrund

Für Superfood gibt es bisher keine offizielle Definition oder gesetzliche Regelung. Im Allgemeinen werden Lebensmittel als Superfood bezeichnet, die eine hohe Dichte an Nährstoffen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen enthalten. Eine gesundheitsfördernde Wirkung von Superfood ist wissenschaftlich bisher noch nicht belegt. Superfoods werden oft aus tropischen oder subtropischen Ländern importiert. In diesen Ländern kann es aus klimatischen Gründen zu einer erhöhten Verkeimung kommen. Um die mikrobielle Belastung zu verringern, werden diese Produkte in einigen Fällen in den Ursprungsländern bestrahlt. In Deutschland dürfen aber nach der Lebensmittelbestrahlungsverordnung nur getrocknete, aromatische Kräuter und Gewürze mit ionisierenden Strahlen behandelt und in den Verkehr gebracht werden, zudem müssen sie eindeutig als „bestrahlt“ oder mit „ionisierenden Strahlen behandelt“ gekennzeichnet sein. Für Bio-Produkte gilt generell ein Bestrahlungsverbot.

Untersuchungsergebnisse

Um zu prüfen, ob auf dem immer größer werdenden Markt von Superfoods der Anteil an unerlaubt bestrahlten oder nicht korrekt als bestrahlt gekennzeichneten Produkten von Bedeutung ist, untersuchte das LGL im Jahr 2018 unter anderem die populären Superfoods Gojibeeren, Moringapulver und -tee, Kurkuma, Chiasamen und Spirulina bzw. Chlorella-Algen. Von 83 Proben Superfoods beanstandete das LGL im letzten Jahr zwei Proben als bestrahlt. Es handelte es sich dabei um eine Probe Gojibeeren aus China und um eine Probe Bio-Moringapulver. Trotz des immer größer werdenden Angebots und steigender Umsatzzahlen von Superfood-Lebensmitteln ist die Beanstandungsquote mit 2,4 % für unerlaubt bestrahlte Produkte eher niedrig.

Tabelle: Bestrahlungsnachweis bei Superfood
  Anzahl untersuchter Lebensmittel unbestrahlt Anzahl Proben mit unerlaubter Bestrahlung Herkunft
Proben gesamt 83 2  
Gojibeeren 29 1(*) China, ungeklärt
Moringapulver/-tee 10 1 ungeklärt
Kurkuma 19 0 Indien, ungeklärt 
Chia-Samen 15 0 Südamerika Mexiko
Algen (Spirulina/ Chlorella) 10 0 ungeklärt
(*) Herkunft China