Behördenbezeichnung mit Staatswappen: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Forschungsprojekt: Entwicklung von Analysemethoden zur Etablierung einer online-fähigen Beurteilung von Fleisch

Kurzbeschreibung

Das vorliegende Vorhaben gehört dem DFG-AiF-Forschungscluster "Minimal Processing in automatisierten Prozessketten der Fleischverarbeitung am Beispiel der Feinzerlegung von Schweinefleisch (Schinken)" an, welches darauf abzielt, die Fleischfeinzerlegung nicht nur zwecks Optimierung der Arbeitsbedingungen und der Prozessökonomie zu automatisieren, sondern zugleich neuartige Methoden zu erarbeiten, die eine Verringerung des Einsatzes von Energie und Betriebsmitteln ermöglichen. All dies hat ferner unter strikter Wahrung der Lebensmittelsicherheit und unter Erfüllung der einschlägigen nationalen und internationalen Regelwerke sowie der Rechtsvorschriften zu erfolgen.

Hieraus erwächst aber zunächst die wissenschaftlich-technische Aufgabe, biochemische, mikrobiologische und physikalische Daten auf allen Stufen der hier studierten Prozesskette "Fleischfeinzerlegung" zu erheben. Dies erweist sich sowohl in der Entwicklungsphase eines automatisierten Verfahrens als auch bei entsprechenden industriellen Anlagen als unabdingbar. Automatisierte Verfahren erfordern jedoch online-fähige Diagnose- und Dokumentationssysteme. Die damit verbundene automatisierte online-Prozessbeobachtung dient der permanenten Verbesserung des Verfahrens (selbstlernende Verfahrensschritte) als auch der rechtlichen Absicherung des Produzenten durch Qualitätsprüfung und Dokumentation.

Laufzeit: 2010-2013