Behördenbezeichnung mit Staatswappen: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Forschungsprojekt: Wissenschaftliche Erarbeitung eines qualitativen Nachweises und quantitativen Bestimmungen von in Lebensmitteln zugelassenen Konservierungsstoffen: Lysozym (E1105) und Nisin (E234)

Kurzbeschreibung

Für die Quantifizierung von Lysozym in Käse konnte eine immunochemische Methode entwickelt, validiert und angewendet werden. Darüber hinaus erfolgte die Entwicklung, Validierung und Anwendung von zwei komplementären instrumentellanalytischen Methoden, die entweder alternativ oder zur Absicherung der immunochemischen Messungen eingesetzt werden können.

Für den Nachweis von Nisin konnte eine instrumentell-analytische Methode entwickelt, validiert und angewendet werden. Die Entwicklung einer immunochemischen Nachweismethode war noch nicht möglich, da bisher keine monoklonalen Antikörper gegen Nisin verfügbar sind. Damit konnten beide Teilprojekte in der geplanten Bearbeitungszeit erfolgreich abgeschlossen werden. In Folge sollten nun die Methoden selektiert werden, die für die amtliche Lebensmittelüberwachung am besten geeignet sind und ihr Einsatz im Routinebetrieb getestet und gegebenenfalls den damit entstehenden Anforderungen angepasst werden.

Laufzeit: 2006 bis 2009