Behördenbezeichnung mit Staatswappen: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Forschungsprojekt: Verfügbarkeit von Bisphenol-A (BPA) in Lebensmittelverpackungen

Kurzbeschreibung

Im Rahmen dieses Vorhabens wurde die Verfügbarkeit von Bisphenol-A (BPA) in Lebensmittelverpackungen (speziell Konservendosen) untersucht. Es wurdel die Möglichkeit geprüft, basierend auf dem nach dem Entleeren der Dosen in den Beschichtungen noch verfügbaren BPA, Rückschlüsse auf die BPA-Gehalte in den Lebensmitteln zu ziehen. Mit Hilfe dieses Vorgehens können die stark ausgeprägten Matrixstörungen, die bei der direkten Untersuchung von Lebensmitteln mittels LC-MS/MS auftreten, bei einem Screening vermieden werden.

Das hier beschriebene Verfahren zur Bestimmung von Bisphenol-A (BPA) mittels LC-MS/MS kann auf eine Vielzahl unterschiedlicher Lebensmittel, Kosmetika und Wässer angewendet werden. Der Vergleich mit anderen LC-MS/MS Analysenmethoden für BPA zeigt, dass alle Verfahren vergleichbare Ergebnisse liefern. Die Untersuchung von Lebensmittelkonserven ergab, dass die Migration weniger vom Inhalt der Dosen, als vielmehr von den Konservierungsbedingungen abhängt. In allen untersuchten Lebensmittelaufgüssen konnte kein BPA nachgewiesen werden.

Laufzeit: 2011-2013