Behördenbezeichnung mit Staatswappen: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Forschungsprojekt: Entwicklung neuer Nachweisverfahren für die Analyse von gentechnisch veränderten Lebensmitteln und Futtermitteln

Kurzbeschreibung:

Real-time PCR basierte Systeme für das quantitative Screening von gentechnisch verändertem Raps der Linien SeedLink und LibertyLink wurden in Kombination mit synthetischen Quantifizierungsstandards entwickelt. Die Reaktionsbedingungen der Methoden wurden für die Durchführung von Untersuchungen in Simplex- und Duplexformat optimiert und auf ihre grundsätzliche Eignung für die Routineanalytik getestet. Die Untersuchungskriterien waren die Spezifität, die Wiederfindung, die Präzision und die Nachweis- bzw. Bestimmungsgrenzen. Die quantitative Analytik wurde im Duplexformat durchgeführt unter Anwendung von DNA-Mischungen aus gentechnisch verändertem und konventionellem Raps mit GVO-Gehalten von 1,8, 0,9, 0,09 und 0,045%. Alle GVO enthaltenden DNA-Mischungen konnten bis zu einem GVO-Anteil von 0,045% sicher detektiert werden. Dieser Wert entspricht 1/20 des Kennzeichnungsschwellenwertes von 0,9%. Die Wiederfindung der duplex real-time PCR Methode war zuverlässig insbesondere im Bereich des Kennzeichnungsschwellenwertes.

Die Ergebnisse zeigten, dass die Anwendung von quantitativen real-time PCR Systeme in Kombination mit synthetischen Quantifizierungsstandards sich grundsätzlich für ein quantitatives Screening in der Routineanalytik eignet. Um eine Übernahme dieser Methode in die Routineanalytik zu ermöglichen, empfiehlt sich eine Validierung dieser Nachweissysteme im Rahmen eines Ringversuches.

Laufzeit: 2004 bis 2005.