Behördenbezeichnung mit Staatswappen: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Forschungsprojekt: Molekulare Epidemiologie von Corynebacterium ulcerans in Deutschland und Schnellnachweis des Erregers und seines tox-Gens mittels MALDI-TOF und real-time PCR

Kurzbeschreibung:

Im Rahmen des Projektes konnte für die Diphtherie-Diagnostik des Konsilliarlabores eine zuverlässige Real-Time PCR zum Nachweis des Toxingens sowohl von C. diphtheriae als auch von C. ulcerans entwickelt werden, die eine deutlich schnellere Diagnostik im Vergleich zur konventionellen PCR mit Gelelektrophorese erlaubt (Schuhegger, et al, 2008b). Die MALDI-TOF Technologie erwies sich zudem als schnelle und sichere Alternative zur biochemischen Identifizierung von Corynebakterien-Spezies.
Erste Versuche zur Etablierung des Ribotypings am LGL wurden durchgeführt, die Methode wird aber in der nächsten Zeit noch weiter verfeinert und auf weitere Isolate der LGL-Stammsammlung ausgeweitet, um einen Überblick über die klonalen Verwandschaften unserer Isolate zu gewinnen. Das MLST als weitere Methode zur molekularen Epidemiologie steht nun dem LGL zur Verfügung und wird ebenfalls weiter durchgeführt und mit dem Ribotyping verglichen werden.

Laufzeit: 2008 bis 2009

Publikationen aus diesem Projekt