Behördenbezeichnung mit Staatswappen: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Forschungsprojekt: Nachweis von Antibiotikarückständen in Fleisch mit einem neuen Biosensorsystem

Kurzbeschreibung

Für die Untersuchung von Milch auf Hemmstoffe wurde in den letzten Jahren ein Biosensor entwickelt, der den schnellen, quantitativen und substanzspezifischen Nachweis von 13 Antibiotika(gruppen) ermöglicht. Dieser Biosensor soll im Rahmen des Projektes für die Untersuchung der Matrix "Fleischsaft" weiterentwickelt, adaptiert und optimiert werden, um so die Untersuchung von Proben auf Rückstände in Zeitspannen von unter 10 min zu ermöglichen. Die Optimierung umfasst auch eine Erweiterung des mit der derzeitig verfügbaren Antikörper-Palette nachweisbaren Antibiotika-Spektrums um die Wirkstoffgruppen der Tetracycline und Sulfonamide, die beide bei der Therapie von Fleisch liefernden Tieren eine wichtige Rolle spielen. Der Einsatz des Biosensorsystems zum Hemmstoff-Nachweis in Fleischproben ermöglicht eine für den Verbraucherschutz wünschenswerte Erweiterung der Untersuchungs- und Überwachungsmöglichkeit und repräsentiert somit einen wesentlichen Baustein zur zukünftigen weiteren Optimierung der Lebensmittelsicherheit in diesem Bereich

Laufzeit: 2013 bis 2015