Untersuchung von tierischen und sonstigen Lebensmitteln Untersuchungsergebnisse 2007–2018

Die folgenden Tabellen 1 zeigt chronologisch geordnet die Untersuchungsergebnisse für PFOA und PFOS in tierischen Lebensmitteln sowie Honig und Bier. Die Abkürzungen n. n. bzw. BG bedeuten nicht nachweisbar bzw. Bestimmungsgrenze. Min. oder Max. kennzeichnen den Minimal- oder Maximalgehalt.

Tabelle 1: PFAS-Proben von Lebensmitteln tierischer Herkunft
Entnahme-zeitpunkt Entnahmestelle bzw. Region Proben-zahl Art der Proben PFOA (µg/kg) PFOS (µg/kg)
Min. Max. Min. Max.
Milch
März 2007

übriges Bayern

8 Konsummilch n. n. n. n. 0,03
Mai-Juli 2009 30 Hart- und Schnittkäse n. n. n. n.
April-Juni 2013 19 Konsummilch n. n. n. n.
Juni/November 2013 9 Ziegenkäse n. n. 0,7 0,1 2,2
Juli/November 2013 9 Schimmel-/Schnittkäse 0,1 0,7 n. n.
Dezember 2013 1 Rohmilch n. n. n. n.
Februar-Oktober 2014 21 Gouda n. n. 0,7 n. n. 5,6
Rindfleisch und -innereien
Juli-November 2008 übriges Bayern 11 Rindfleisch n. n.   n. n.
Juli-November 2008   22 Rinderleber/-niere n. n.   n. n. 2,8
August-September 2009   12 Kalbs-/Rinderniere n. n.   n. n. 1,6
Oktober/Dezember 2013   9 Rindfleisch n. n. 1,0 n. n. 1,0
Februar-Oktober 2014   16 Rindfleisch n. n. 9,4 n. n. 1,4
Februar-November 2014   17 Rinderleber n. n. 9,0 n. n. 11,2
Februar 2015   1 Rindfleisch n. n. n. n.
Februar 2015   1 Rinderleber n. n. 7,9
Schweinefleisch und -innereien
Februar-März 2010 übriges Bayern 13 Schweinefleisch n. n.   n. n.
Januar/Februar 2011 übriges Bayern 15 Schweineleber n. n.   n. n. 2,8
Januar-Juni 2013 übriges Bayern 8 Schweinefleisch n. n. 0,4 n. n. 6,3
Januar-November 2013 übriges Bayern 20 Schweineleber n. n. 1,5 1,9 34,8
November-Dezember 2016 übriges Bayern 21 Schweineleber n. n. n. n.
Fleischerzeugnisse/Wurst
Januar-März 2015 übriges Bayern 18 Leberwurst n. n. 1,4 n. n. 4,2
April 2018 übriges Bayern, belastetes Gebiet (nicht Umkreis Gendorf) 6 Weißwurst n. n. n. n.
Lamm-,Schaf-, Ziegenfleisch und -innereien
März-Mai 2009 übriges Bayern 6 Lamm/Lammfleisch n. n. n. n.
März-April 2009 übriges Bayern 8 Ziegenfleisch n. n. n. n.
August-September 2009 übriges Bayern 3 Lamm-/Schafsleber n. n. n. n. 2,1
Juni-Oktober 2013 übriges Bayern 11 Ziegenfleisch 0,1 0,8 n. n. 6,6
Geflügelfleisch und –innereien
Dezember 2007 übriges Bayern 3 Hühnerfleisch 0,6. 1,7 n. n.
Dezember 2007 übriges Bayern 3 Hühnerleber 1,0 2,6 -
Januar-Dezember 2009 übriges Bayern 9 Fasan/Wildente n. n. n. n.
Februar 2009 übriges Bayern 3 Wachtel-/Entenfleisch n. n. n. n.
März-November 2011 übriges Bayern 20 Truthahn-/Putenfleisch n. n. n. n.
August-Dezember 2015 übriges Bayern 9 Hühnerfleisch n. n. 0,3 n. n. 4,5
August-Dezember 2015 übriges Bayern 11 Hühnerinnereien n. n. n. n. 45,0
September/November 2015 übriges Bayern 3 Ente-/Gansfleisch n. n. 0,2 n. n.
September/November 2015 übriges Bayern 3 Enten-/Gansinnereien n. n. 0,2 n. n. 28,2
Eier
Juni 2007 übriges Bayern 23 Eier (Freilauf oder Bio) n. n. n. n. 0,7
Mai/September 2011 übriges Bayern, belastetes Gebiet (nicht Umkreis Gendorf) 3 Eier (Freilauf) 0,7 2,1 2,4 5,2
Februar-Oktober 2012 übriges Bayern 12 Eier Freilauf, Bodenhaltung) n. n. 0,1 n. n. 52,9
April/November 2013 4 Eier (Bodenhaltung) n. n. 0,1 6,1 12,0
Dezember 2014 übriges Bayern, belastetes Gebiet (nicht Umkreis Gendorf) 1 Eier (Freilauf) n. n. 10,9
Januar/März 2018 übriges Bayern 7 Eier (Freilauf, Bodenhaltung) n. n. 6,1 12,0
Honig
Oktober 2007-Juni 2008 übriges Bayern 69 Honig n. n. 0,7 n. n.
Bier
November 2011 übriges Bayern 22 Biere n. n. n. n.

Zusammenfassung der Ergebnisse

Die PFC-Belastung der bisher untersuchten tierischen Lebensmittel ist überwiegend als geringfügig einzuschätzen. Fische allerdings reichern PFCaus belasteten Gewässern an. Die ausführliche Bewertung der Untersuchungsergebnisse finder man unter PFOA und PFOS in Fischen..