Lebensbaumlogo Geschäftsbereich lebensministerium.bayern.de

Bayerisches Landesamt für
Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Messwerte des LGL zu perfluorierten Substanzen in Trinkwasser, Landkreis Altötting, ab November 2016

Für die gesundheitliche Bewertung von PFAS-Messwerten hat die Trinkwasserkommission des Bundesministeriums für Gesundheit beim Umweltbundesamt im Jahr 2006 eine Stellungnahme veröffentlicht (vom 21. Juni 2006, überarbeitet am 13. Juli 2006), die mehrfach erweitert und aktualisiert wurde. Auf Grund einer Neubewertung verschiedener Studien zu per- und polyfluorierten Substanzen (PFAS) hat das Umweltbundesamt nach Anhörung der Trinkwasserkommission am 20.09.2016 eine ausführliche Empfehlung zu verschiedenen PFAS, u. a. auch PFOA und PFOS, veröffentlicht. Darin wird der für Trinkwasser im Jahr 2006 abgeleitete lebenslang gesundheitlich duldbare Leitwert in Höhe von 0,3 µg/l der Summe aus PFOA und PFOS auf jeweils 0,1 µg/l für die Einzelsubstanzen PFOA und PFOS abgesenkt.
Das Gesundheitsamt Altötting entnimmt seit dem Jahr 2007 im Rahmen seines Monitorings regelmäßig Trinkwasserproben. Die Analyse der Roh-und Trinkwasserproben auf PFAS nahm das LGL vor.

Als Reaktion auf die neue Bewertung des lebenslang gesundheitlich duldbaren Leitwerts haben die Wasserversorger im Landkreis Altötting wo es möglich war bereits im Herbst 2016 Umstellungen in der Versorgung vorgenommen mit dem Ziel, kurzfristig die Gehalte an PFOA in dem von ihnen bereitgestellten Trinkwasser zu reduzieren.

Weiterhin niedrig sind die PFAS-Gehalte im aufbereiteten Trinkwasser des Wasserzweckverbands Inn-Salzach, der seit November 2009 eine Aktivkohle-Filteranlage betreibt, mit der die Gehalte des geförderten Rohwassers an perfluorierten Substanzen im Trinkwasser dauerhaft gesenkt werden. Abhängig sind die gemessenen Gehalte von der Nutzungsdauer des Filtermaterials bei der Probennahme. Der erhöhte Wert, den das LGL für die PFOA bei der Probenahme im Juli 2017 gemessen hat, beruht laut Aussagen des Betreibers auf der irrtümlichen Zuweisung eines falschen Probenahmehahns für die Entnahme der Trinkwasserprobe. Deshalb spiegelt dieser Wert nicht den tatsächlichen Gehalt im Trinkwasser wieder.

In Proben aus der Wasserversorgung Burgkirchen (Gendorf, Emmerting und Hochbehälter Eschelberg) sowie der Wasserversorgung Neuötting hat das LGL nach den Umstellungen im Jahr 2016 zuletzt nur noch Spurengehalte unter der analytischen Bestimmungsgrenze bzw. überhaupt keine PFAS mehr nachweisen. Erreicht wurde dies, indem belastete Brunnen nicht mehr genutzt werden. Das Trinkwasser muss stattdessen aus anderen Brunnen (Wasserversorgung Burgkirchen: Brunnen Raitenhaslach; Wasserversorgung Altötting/Neuötting/Winhöring: Tiefbrunnen Altötting) bezogen werden.

Die Wasserversorgung Kastl, die auch den Markt Tüßling versorgt, hat die Förderung von Rohwasser aus dem höher belasteten Brunnen I eingestellt. Da der PFOA-Gehalt im Trinkwasser nach der Umstellung zuletzt dreimal über dem Leitwert von 0,1 µg/l lag und zudem weitere PFAS wie die Perfluorhexan- und Perfluorheptansäure im Trinkwasser enthalten sind, hat das LGL in diesem Fall - auch vor dem Hintergrund der Ergebnisse des Humanbiomonitorings in diesem Bereich - weitere Minimierungsmaßnahmen empfohlen.

Um da, wo es möglich ist, unbelastetes Trinkwasser bereit zu stellen, hatte der Markt Tüßling von Mitte Dezember 2017 bis Mitte März 2018 den Notverbund mit einer Nachbargemeinde aktiviert. Da in dessen Versorgungsbereich der Kindergarten Tüßling liegt erklärt dies den fehlenden Nachweis von PFOA in der dort genommenen Probe vom Januar 2018. Seit 19.02.2018 gewinnt der Markt Tüßling wieder Trinkwasser aus dem eigenen Brunnen Tüßling 1 und speist dieses dem Wasser der Wasserversorgung Kastl zu, um die PFOA-Gehalte in seinem Trinkwasserversorgungsgebiet zu minimieren.

Tabelle 1:
Probenbezeichnung Probe-nahme Gehalt PFOA [µg/l] Gehalt PFOS [µg/l] Gehalt PFPeA [µg/l] Gehalt PFHxA [µg/l] Gehalt PFHpA [µg/l] Gehalt PFNA [µg/l] Gehalt PFDA [µg/l] Gehalt PFUnA [µg/l] Gehalt PFDDA [µg/l] Gehalt PFBS [µg/l] Gehalt PFHxS [µg/l] Gehalt DONA [µg/l] Summe aller PFAS [µg/l]
Trinkwassser der Gemeinde Altötting (Entnahme: Wasserwerk Altötting)1) November 2016 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004
Trinkwasser der Gemeinde Neuötting (Entnahme: Feuerwehrhaus Neuötting)1) November 2016 < 0,002* < 0,002* < 0,008* < 0,002* < 0,002* < 0,002* < 0,002* < 0,008* < 0,008* < 0,002* < 0,002* < 0,002* < 0,008*
Juli 2017 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004
November 2017 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004
Trinkwasser der Gemeinde Emmerting (Entnahme: Schule oder Rathaus Emmerting)2) November 2016 < 0,004 < 0,001 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004
Juli 2017 0,006 < 0,001 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 0,006
November 2017 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004
Trinkwassser der Gemeinde Burgkirchen (Entnahme: Schule oder Rathaus Gendorf)2) November 2016 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004
Juli 2017 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004
November 2017 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004
Hochbehälter Eschelberg (Trinkwasser der Gemeinden Burgkirchen und Emmerting)2) November 2016 0,035 < 0,001 < 0,004 < 0,001 < 0,004# < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 0,035
Juli 2017 0,022 < 0,001 < 0,004 < 0,001 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 0,022
November 2017 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004
Trinkwasser des Wasserzweckverbands Inn-Salzach (Versorgungsgebiet: Niedergottsau, Marktl, Stammham, Haiming, Alzgern, z. T. Neuötting, Entnahme: nach Aktivkohlefilter)3) November 2016 0,011 < 0,001 < 0,004 < 0,004# < 0,004# < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 0,011
Juli 2017 0,0678) < 0,001 < 0,004 0,0298) 0,0238) < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,004 < 0,001 < 0,001 0.004 0,1238)
November 2017 0,006 < 0,001 < 0,015 0,021 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 0,031
Hochbehälter "Vogled" (Trinkwasser des Wasserzweckverbands Inn-Salzach)3) November 2016 0,012 < 0,004# < 0,004 < 0,004# < 0,004# < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 0,012
Juli 2017 0,023 < 0,004 < 0,015 0,009 0,006 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,004 < 0,004 < 0,001 < 0,004 0,038
November 2017 0,015 < 0,001 < 0,015 0,02 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 0,039
Trinkwasser der Gemeinde Kastl und des Marktes Tüssling (Entnahme: Wasserwerk Kastl)4) November 2016 0,095 < 0,001* < 0,004* 0,010 0,020 < 0,001* < 0,001* < 0,004* < 0,004* < 0,001* < 0,001* < 0,001* 0,125
Juni 2017 0,13* < 0,002* < 0,008* 0,010* 0,020* < 0,002* < 0,002* < 0,008* < 0,008* < 0,002* < 0,002* < 0,002* 0,16
November 2017 0,14 < 0,003* <0,01* 0,011 0,019 < 0,003 < 0,003 <0,01* <0,01* < 0,003* < 0,003* <0,003* 0,17
Januar 2018 0,16 < 0,0025** < 0,01* 0,011* 0,024 < 0,0025* < 0,0025* < 0,01* < 0,01* < 0,0025* < 0,0025* < 0,0025* 0,195
Trinkwasser der Gemeinde Kastl und des Marktes Tüßling (Entnahme: Tüßling Rathaus)4) Januar 2018 0,15 < 0,0025* < 0,01* 0,01 0,023 < 0,0025* < 0,0025* < 0,01* < 0,01* < 0,0025* < 0,0025* < 0,0025* 0,183
Trinkwasser der Gemeinde Kastl und des Marktes Tüßling (Entnahme: Tüßling Schule)4) Januar 2018 0,16 < 0,0025* < 0,01* 0,01 0,024 < 0,0025* < 0,0025* < 0,01* < 0,01* < 0,0025* < 0,0025* < 0,0025* 0,194
Trinkwasser des Marktes Tüßling (Entnahme: Tüßling Kindergarten)8) Januar 2018 < 0,01* < 0,0025* < 0,01* < 0,0025* < 0,0025* < 0,0025* < 0,0025* < 0,01* < 0,01* < 0,0025* < 0,0025* < 0,0025* < 0,01
Trinkwasser der Gemeinde Kastl und des Marktes Tüßling (Entnahme: Tüßling Hebewerk Mörmoosen)4) Januar 2018 0,14 < 0,0025* < 0,01* 0,011 0,024 < 0,0025* < 0,0025* < 0,01* < 0,01* < 0,0025* < 0,0025* < 0,01* 0,175
Trinkwasser der Gemeinde Burgkirchen/ Hirten (Entnahme: Schule Hirten)5) November 2016 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004
Zwischenbehälter Mark (Trinkwasser der Gemeinde Burgkirchen / Hirten)5) November 2016 0,005 < 0,001 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 0,005
Sammelschacht Wegerer Quelle (Trinkwasser der Gemeinde Burgkirchen/ Hirten)5) November 2016 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004
Trinkwasser der Gemeinde Mehring (Entnahme: Schule Mehring)6) November 2016 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004
Trinkwasser der Gemeinde Garching/Alz (Entnahme: Rathaus Garching)7) Januar 2017 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004 < 0,004 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,004

1) Trinkwasser bereitgestellt durch die Gemeinsame Wasserversorgung Altötting/Neuötting
"/Winhöring ; seit Nov. 2016 ausschließlich Tiefenwasser "
2) Trinkwasser bereitgestellt durch die Wasserversorgung Burgkirchen
3) Trinkwasser bereitgestellt durch den Zweckverband Inn-Salzach
4) Trinkwasser bereitgestellt durch die Wasserversorgung Kastl
5) Trinkwasser bereitgestellt durch die Wasserversorgung Burgkirchen/Hirten
6) Trinkwasser bereitgestellt durch den Wasserbeschaffungsverband Mehring
7) Trinkwasser bereitgestellt durch die Wasserversorgung Garching
8) erhöhte Werte wegen Zuweisung eines falschen Probenahmehahns
8) Trinkwasser bereitgestellt hauptsächlich über Notverbund aus Nachbargemeinde
* Nachweis- und Bestimmungsgrenze aus analytischen Gründen höher als üblich
# Der Gehalt liegt unterhalb der analytischen Bestimmungsgrenze und kann deshalb nicht mit ausreichender statistischer Sicherheit exakt angegeben werden.

Mehr zu diesem Thema

Allgemeine Informationen zum Thema