Behördenbezeichnung mit Staatswappen: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Untersuchung von Lebensmitteln tierischen Ursprungs auf PFAS-Untersuchungsergebnisse 2007–2010

Nach ersten Schwerpunktuntersuchungen im Umkreis des Industrieparks Gendorf erfolgten bayernweite Untersuchungen an Lebensmitteln tierischer Herkunft. Die Untersuchungen beschränkten sich auf die beiden Leitsubstanzen PFOA und PFOS, die als mengenmäßig bedeutendste Vertreter der PFAS gelten.

Eine Höchstmengenregelung für Rückstände perfluorierter Tenside in Lebensmitteln besteht nicht. Der Beurteilung von PFAS-Rückständen ist daher eine toxikologische Bewertung zugrunde zu legen.
Die folgende Tabelle 1 zeigt chronologisch geordnet die Untersuchungsergebnisse für PFOA und PFOS in tierischen Lebensmitteln. Die Abkürzung n. n. bedeutet nicht nachweisbar. Min. bzw. Max. kennzeichnen die Minimal- bzw. Maximalgehalte.

Tabelle 1: PFAS-Proben von Lebensmitteln tierischer Herkunft (Stand: 31. Juli 2010)
Entnahme-zeitpunkt Entnahmestelle bzw. Region Proben-zahl Art der Proben PFOA (µg/kg) PFOS (µg/kg)
Min. Max. Min. Max.
Fisch
November 2006 Alz, Gendorf, Abwasser-einleitungsstelle 5 Nase, Barbe, Aitel, Äsche, Karpfen 15,0 52,5 n. n. 7,5
Juli 2007 4 Barbe, Aitel, Forelle, Aal n. n. 15,4 2,5 18,9
November 2009 6 Aitel, Barbe, Forelle, Nase n. n. n. n. n. n. 4,2
Juli 2007 Alz, Umkreis Gendorf, 3 km nach Einleitungsstelle 2 Aitel, Nase 4,2 4,4 1,0 1,2
November 2009 6 Aitel, Barbe, Forelle, Nase n. n. n. n. n. n. 2,9
Februar/ September 2008 Umkreis Gendorf, Teichwirtschaft 5 Forelle, Saibling, Karpfen n. n. 2,7 n.n
September 2007– März 2008 Teichwirtschaften, vorwiegend Franken 20 Karpfen, Forelle, Saibling n. n. 1,1 n. n. 1,7
Oktober 2007 Teichwirtschaft Franken 7 Forellenleber n. n. n. n. 3,3
Oktober 2007–Mai 2008 Oberflächen-gewässer Oberbayern 8 Renken, Brachsen n. n. 2,8 n. n. 4,6
Oktober 2007–Mai 2008 Bodensee 12 Felchen, Flussbarsch, Hecht, Weißfische n. n. 9,0 64,0
Juli–Oktober 2008 Donau 10 Aal, Waller n. n. 7,3 47,1
April–Juni 2010 Handel Bayern 21 Lachs, Seelachs n. n. n. n.
Milch und Milcherzeugnisse
Februar/Oktober 2007 Raum Gendorf 19 Rohmilch n. n. n. n. 0,04
März 2007 übriges Bayern 8 Konsummilch n. n. n. n. 0,03
Mai–Juli 2009 übriges Bayern 30 Hart- und Schnittkäse n. n. n. n. n. n.
Rindfleisch und -innereien
Juni–Dezember 2008 Umkreis Gendorf 5 Rindfleisch n. n. 1,6 n. n.
Juli–November 2008 übriges Bayern 11 Rindfleisch n. n. n. n.
Juni–Dezember 2008 Umkreis Gendorf 9 Rinderleber und -niere 1,0 21,5 n. n. 1,6
Juli–November 2008 übriges Bayern 22 Rinderleber und -niere n. n. n. n. 2,8
Schweinefleisch mit Innereien
Feb–März 2010 übriges Bayern 13 Schweinefleisch n. n. n. n.
März 2010 Umkreis Gendorf 6 Schweinefleisch n. n. n. n.
März 2010 Umkreis Gendorf 11 Schweineleber und -niere 1,0 8,1 n. n. 3,1
Schaf- und Ziegenfleisch mit Innereien
Mai 2009 Umkreis Gendorf 1 Lamm- und Schaffleisch n. n. n. n.
März–Mai 2009 übriges Bayern 12 Rinder- und Kalbsleber n. n. n. n.
März 2009 Umkreis Gendorf 1 Ziegenfleisch n. n. n. n.
April 2009 übriges Bayern 1 Ziegenfleisch n. n. n. n.
Aug–Sep 2009 übriges Bayern 3 Schafleber n. n. n. n. 2,1
Wildfleisch mit Innereien
Oktober/November 2009 Umkreis Gendorf 5 Rehfleisch n. n. n. n.
Januar 2009–März 2010 übriges Bayern 13 Rehfleisch n. n. n. n.
Oktober/November 2009 Umkreis Gendorf 5 Rehleber n. n. 4,7 n. n. 1,7
Oktober– Dezember 2009 übriges Bayern 5 Hasenfleisch n. n. n. n.
Feb–Jun 2010 übriges Bayern 20 Wildschweinfleisch n. n. 13,6 n. n. 4,4
Jan 2010 übriges Bayern 3 Wildschweininnereien 4,2 13,0 1,1 27,3
Eier
Mai–September 2007 Umkreis Gendorf 15 Eier (Freilauf) 0,7 25,5 n. n. 6,4
September 2007 weiterer Umkreis Gendorf 3 Eier (Freilauf-, Boden- und Käfighaltung) n. n. n. n.
Juni 2007 übriges Bayern 23 Eier (Freilauf oder Bio) n. n. n. n. 0,7
März 2010 Umkreis Gendorf 3 Eier (Freilauf) n. n. 1,4 n. n. 0,3
Geflügelfleisch und –innereien
September 2007 Umkreis Gendorf 3 Hühnerfleisch n. n. 1,2 n. n.
November– Dezember 2007 übriges Bayern 3 Hühnerfleisch n. n. 1,7 n. n.
September 2007 Umkreis Gendorf 3 Hühnerleber n. n. 2,6 n. n. 1,6
September 2008 Umkreis Gendorf 1 Entenfleisch 6,7 n. n.
September 2008 Umkreis Gendorf 1 Entenleber 28,0 1,6
Februar 2009 übriges Bayern 3 Wachteln/ Entenfleisch n. n. n. n.
Januar–Dezember 2009 übriges Bayern 10 Fasan/ Wildente n. n. n. n. 1,0
März 2010 übriges Bayern 8 Putenfleisch n. n. n. n.
Honig
September 2007 Raum Gendorf 4 Honig n. n. 2,5 n. n. n. n.
Oktober 2007– Juni 2008 übriges Bayern 70 Honig n. n. 0,7 n. n.

Zusammenfassung der Ergebnisse

Die PFAS-Belastung der bisher untersuchten tierischen Lebensmittel ist überwiegend als geringfügig einzuschätzen. Selbst einzelne erhöhte Werte in besonders belasteten Gebieten liegen in einer Größenordnung, von der keine Gesundheitsgefährdung f

ür die Konsumenten ausgeht.