Ausbildung

Das LGL ermöglicht am Dienstsitz Erlangen und an der Dienststelle Würzburg die Ausbildung zum Chemielaboranten/zur Chemielaborantin. Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre. Die praktische Ausbildung in den Laboren des LGL wird durch Praktika und Fachunterricht ergänzt. An ein bis zwei Tagen in der Woche findet Berufsschulunterricht statt.

Weitere Ausbildungsmöglichkeiten können sich aus dem breiten Tätigkeitsspektrum des LGL ergeben, zum Beispiel auch in handwerklichen Bereichen oder der Verwaltung. Diese werden unter den aktuellen Stellenangeboten des LGL ausgeschrieben.

Im Praktikum "Lebensmittelchemiker" können angehende Lebensmittelchemiker*innen am LGL den praktischen Teil ihrer Ausbildung ableisten (siehe auch Praktika).