Behördenbezeichnung mit Staatswappen: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Zahl des Monats Juni 2022

15.212 Dosen

Durchschnittlich 15.212 Dosen Impfstoff werden jeden Monat am Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) in Erlangen hergestellt. Es handelt sich um bestandsspezifische Tierimpfstoffe gegen bakterielle Krankheitserreger, beispielsweise Salmonella, die direkt aus einem Tierbestand isoliert werden.

Die Herstellung dieser Impfstoffe ergänzt das begrenzte Angebot an zugelassenen Impfstoffen in der Tiermedizin. Die Impfstoffe werden vorrangig bei landwirtschaftlichen Nutztieren, wie Rind und Schwein, aber auch bei andere Tierarten angewendet. Meist kommen sie bei Durchfallerkrankungen oder Atemwegsinfektionen zum Einsatz. Zielkeime sind unter anderem auch pathogene Escherichia coli oder Pasteurella multocida.

Weitere Informationen