Behördenbezeichnung mit Staatswappen: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Zahl des Monats Juli 2022

2020

Im Jahr 2020 ergab sich eine große organisatorische Veränderung aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie. Hierauf reagierte die bayerische Staatsregierung mit der permanenten Einrichtung des Pandemiezentrallagers Bayern.

Zunächst organisierte das THW das Lager mit der Unterstützung zahlreicher, freiwilliger Helfer, bis die Leitung durch Mitarbeiter des LGL besetzt wurde. Seitdem ist das neu geschaffene Sachgebiet des LGL neben der fachlichen Steuerung und der konzeptionellen Weiterentwicklung des PZB auch für dessen Verwaltung und Lagerbetrieb zuständig. Darüber hinaus steht das PZB beratend als Ansprechpartner der Staatsregierung zur Seite. Zur Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung in pandemischen Lagen werden im PZB sowohl Millionen von PSA-Produkten (u.a. Schutzmasken, Handschuhe, Schutzkleidung, Desinfektionsmittel) als auch Corona-Tests, Beatmungsgeräte und weitere aktive Medizinprodukte vorgehalten. Aktuell sind zusätzlich große Mengen an Materialien und Geräten zur Tierseuchenbekämpfung eingelagert.