Behördenbezeichnung mit Staatswappen: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Espressokannen - Überprüfungen 2012 und 2013

Im Jahr 2012 und 2013 wurden von der Geräteuntersuchungsstelle Espressokannen von 5 verschiedenen Herstellern überprüft. Es fanden dabei Teilprüfungen nach EN 13248 „Haushaltswaren - Haushaltskaffeebereiter - Begriffe, Anforderungen und Prüfverfahren“ statt, wobei ein Hauptaugenmerk auf die Druckfestigkeit der Espressokannen gelegt wurde.

Bei allen Espressokannen funktionierte das Sicherheitsventil, allerdings wurde in allen Fällen der durch die Norm vorgegebene maximale Betriebsdruck von 4 bar überschritten. Alle Espressokannen hielten den dreifachen, zuvor gemessenen Betriebsdruck aus und lagen damit innerhalb der von der Norm geforderten Druckfestigkeit.

Aus hygienischen Gründen ist es wichtig, dass Espressokannen einfach gereinigt werden können. Eine der geprüften Espressokannen wies eine Geometrie auf, die eine einfache Reinigung unmöglich macht, eine weitere hatte innen raue Oberflächen, die das Reinigen zumindest erschweren.

Keine der geprüften Espressokannen hielt alle überprüften Kriterien ein.

Mehr zu diesem Thema

Allgemeine Informationen zum Thema