Behördenbezeichnung mit Staatswappen: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Handkreissägen und hydraulische Rangierwagenheber - Überprüfungen 2008

Im Jahr 2008 überprüfte und begutachtete die GUS 166 Verbraucherprodukte. Falls hierzu spezielle Prüfgeräte und -einrichtungen erforderlich waren, wurden die Prüfungen bei externen Prüfstellen durchgeführt. Die Ergebnisse der Untersuchungen sind in Abbildung 1 dargestellt. Da die Proben von den Marktaufsichtsbehörden gezielt im Hinblick auf mögliche Mängel oder Gefahren für den Benutzer entnommen werden, spiegelt die hohe Zahl festgestellter Mängel nicht die Verhältnisse auf dem Markt wider, sondern ist das Ergebnis einer sorgfältig und qualifiziert durchgeführten Marktaufsicht.

Verteilung der 2008 festgestellten Mängel

Abbildung 1: Verteilung der 2008 festgestellten Mängel

Überprüfung von Handkreissägen

Im Rahmen einer Aktion überprüfte das LGL insgesamt 13 Handkreissägen. Alle Geräte wiesen dabei Mängel auf, die Maßnahmen durch die Hersteller erforderlich machten. Neben zum Teil sehr mangelhaften Betriebsanleitungen waren hauptsächlich mechanische Gefährdungen wie zum Beispiel Ausrichtung oder Festigkeit des Spaltkeils, Festigkeit des Gehäuses oder gequetschte Kabel im Inneren zu bemängeln.

Überprüfung von hydraulischen Rangierwagenhebern

Das LGL stellte bei allen der zehn überprüften hydraulischen Rangierwagenheber meist leichtere Mängel fest. So war bei sieben Geräten die zum Bedienen notwendige Handkraft zu hoch, bei zwei Geräten traten allerdings starke Verformungen bei der Prüfung mit 50 % Überlast auf. Die Prüfungen führte die GUS am LGL in Zusammenarbeit mit der niedersächsischen GUS durch.

Mehr zu diesem Thema

Allgemeine Informationen zum Thema