Behördenbezeichnung mit Staatswappen: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Tabakerzeugnisse mit Werbung "Ohne Zusatzstoffe" - Untersuchungsergebnisse 2009

Im Jahr 2009 untersuchte das LGL insgesamt 51 Proben (25 verschiedene Produkte) Zigaretten, Zigarren, Zigarillos und Tabak zum Selbstdrehen von Zigaretten, die mit Werbeaussagen wie "100 % Tabak", "hergestellt ohne Zusatzstoffe" oder "produced without additives" gekennzeichnet waren. Dabei wurde auf ausgewählte Konservierungsstoffe (zum Beispiel Benzoesäure, p-Hydroxybenzoesäureester), Feuchthaltemittel (zum Beispiel Glycerin, 1,2-Propylenglykol) und Aromastoffe (zum Beispiel Vanillin) geprüft.

Nur eine Probe Zigarillos, die mit "100 % Tabak" gekennzeichnet war, war zu beanstanden. Das Produkt enthielt circa 2,6 % Glycerin und war daneben aromatisiert, unter anderem mit Vanillin. Die Kennzeichnung "100 % Tabak" erweckte den Eindruck, dass die Zigarillos ausschließlich aus Tabak bestehen und damit keine Zusatzstoffe enthalten. Die LGL-Experten beurteilten diese Werbeaussage deshalb als irreführend im Sinne von § 17 Nr. 5b Vorläufiges Tabakgesetz.

Mehr zu diesem Thema

Allgemeine Informationen zum Thema