Lebensbaumlogo Geschäftsbereich lebensministerium.bayern.de

Bayerisches Landesamt für
Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Forschungsprojekt: Verbundprojekt Klimawandel und Gesundheit

Kurzbeschreibung

Zunehmend werden Erkrankungen von Mensch und Tier in Abhängigkeit von verschiedenen Klimafaktoren (wie z.B. Temperatur) diskutiert. Es zeigt sich unter anderem, dass extreme Wetterereignisse (wie z.B. Hitzeperioden), die im Zuge des Klimawandels vermehrt auftreten, den menschlichen und tierischen Organismus belasten und klinisch relevante Symptome hervorrufen können. Auch klimatisch bedingte langfristige Veränderungen in der Umwelt scheinen Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen zu haben.

Das Verbundprojekt Klimawandel und Gesundheit ist Bestandteil des Klimaschutzprogramms 2050 der Staatsregierung und gleichzeitig Fortschreibung des Klimaschutzprogramms 2020.

Ziel des Verbundprojekt ist die Gewinnung von wissenschaftsbasierten Erkenntnissen im Bereich Klimawandel und Gesundheit, welche der Bayerischen Staatsregierung die Beurteilung, Planung und Förderung von geeigneten Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel ermöglicht.

Der Fokus des Verbundprojekts liegt u.a. auf den Themenbereichen

  • klimaabhängige physikalische Einwirkungen,
  • klimaabhängige Einwirkungen durch Aeroallergene (Pollen) und
  • mikrobiologische, virologische und vektorgetragene Erkrankungen im Zusammen-hang mit dem Klimawandel mit grundsätzlicher Fokussierung auf den menschlichen Organismus, jedoch auch unter möglicher Berücksichtigung des tierischen Organismus.

Mit einem „Call for proposals“ werden dazu bayerische Universitäten aufgefordert, Projektskizzen zum Themenkomplex einzureichen und nach einem Auswahlverfahren detaillierte Projektanträge einzureichen, um nachfolgend die Forschungsvorhaben durchzuführen.

Das LGL wird in einem begleitenden Projekt die Koordination und Umsetzung des Verbundprojekts Klimawandel und Gesundheit (KliGs) übernehmen; dazu gehören:

  • Organisation des Call for proposals
  • Entwicklung, Bekanntmachung und Pflege der Internetseite
  • Speicherung und Sichtung eingehender Forschungsskizzen und –anträge
  • Wissenschaftliche Bewertung und Auswertung in Zusammenarbeit mit StMUV, StMGP und LfU
  • Öffentlichkeitsarbeit und Publikation.

Laufzeit: 01.08.2016-21.12.2020