Lebensbaumlogo Geschäftsbereich lebensministerium.bayern.de

Bayerisches Landesamt für
Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

AGL-Fortbildung – Gesundheitsregionenplus

am 14.-15. Januar 2016 im Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in Erlangen

Gruppenfoto

Abbildung 1: Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 2-tägigen AGL-Fortbildung in Erlangen

Programm Donnerstag, den 14.01.2016

  • Begrüßung, Vorstellung, Erwartungen, neuer Stand in den Gesundheitsregionenplus
    PD Alfons Hollederer, LGL
  • Aktuelles aus dem StMGP und Landesgesundheitspolitik
    Dr. Florian Pfister, StMGP
    Präsentation (PDF, 360 KB)
  • Gesundheitsatlas und kommunale Gesundheitsprofile als Hilfsmittel bei der Bedarfsanalyse
    Dr. Joseph Kuhn, LGL
    Präsentation (PDF, 1,9 MB)
  • Der Bayer. Präventionsplan – das Bündnis für Prävention – das Präventionsgesetz und die Gesundheitsregionenplus
    Martin Heyn, LGL

Mittagspause

  • Mit Migranten für Migranten – Interkulturelle Gesundheit in Bayern: praktische Erfahrungen in Fürth
    Elena Kromm-Kostjuk & Britta Link-Neumann, MiMi-Bayern
    Präsentation (PDF, 1 MB)
  • AG 1: Wohnortnahe hausärztliche Versorgung in Gesundheitsregionenplus sichern
    Dr. Florian Pfister, StMGP
    Präsentation (PDF, 360 KB)
    Jonas Tilhof, Gesundheitsregionplus Coburger Land
    Präsentation (PDF, 5,2 MB)
  • AG 2: Die Jahresschwerpunktkampagne „Psychische Gesundheit bei Kindern und Erwachsenen“: Kooperationen und Fördermöglichkeiten über die Gesundheitsinitiative Gesund.Leben.Bayern.
    Martin Heyn, LGL
  • AG 3: Fragen, Wünsche und Probleme rund um die Bedarfsanalyse und Gesundheitsberichterstattung in den Gesundheitsregionenplus
    Dr. Joseph Kuhn, LGL

Kaffeepause

  • Präsentationen der Ergebnisse der drei Arbeitsgruppen
  • Regionale Versorgungsnetzwerke im hospizlich-palliativen Bereich
    Dr. Erich Rösch, Bayerischer Hospiz- und Palliativverband e.V.
    Präsentation (PDF, 1,2 MB)
  • Bewegungsförderliche Kommune
    Malte Bödeker, Universität Bielefeld
    Präsentation (PDF, 1,7 MB)
  • Fallbesprechungen aus den Gesundheitsregionenplus und gemeinschaftliche kollegiale Entwicklung von Lösungsansätzen
    PD Dr. Alfons Hollederer

Programm Freitag, den 15.01.2016

  • Im Netzwerk geht es leichter – der Nutzen lokaler moderierter Gesundheitsnetzwerke am Beispiel der „Bewegten Unternehmen“ sowie „Vitalen Unternehmen“ in Erlangen
    Dr. Johannes Kiesel, Wolfgang Fischmann & Prof. Dr. Hans Drexler, IPASUM
    Präsentation (PDF, 1 MB)
  • Vereinbarkeit Gesundheitsberuf und Familie: Kommunen über innovative medizinische Versorgungskonzepte (IMV) weiterentwickeln
    Elzbieta Voigtländer, LGL
    Präsentation (PDF, 0,7 MB)
  • Kooperationsmöglichkeiten mit KVB in den Gesundheitsregionenplus sowie Überblick Bereitschaftsdienstpraxen
    Jochen Maurer, KVB
    Präsentation

Kaffeepause

  • Öffentlicher Gesundheitsdienst als Arbeitsumfeld der Geschäftsstellen: Grundlagen, Strukturen und Kooperationsmöglichkeiten mit Amtsärzten
    Prof. Dr. Manfred Wildner, LGL
    Präsentation (PDF, 5,4 MB)
  • Neue LGL-Projektdatenbank für Gesundheitsregionenplus
    Gunnar Geuter, LGL
    Präsentation (PDF, 2,6 MB)

Mittagspause

  • Gruppendiskussionen
    Protokoll (PDF, 285 MB)
    • Implementierung von Gesundheitsregionenplus: Stärken, Förder-/Hemmfaktoren & Fallstricke…
      Dr. John Singhammer, LGL
    • Kooperationsmöglichkeiten von Gesundheitsregionenplus und LGL-Kommunalbüro für ärztliche Versorgung
      Gunnar Geuter, LGL
    • Überbrückung der Schnittstelle der ambulanten und stationären Sektoren am Beispiel Überleitungsmanagement der Gesundheitsregionplus Weißenburg-Gunzenhausen
      Nina Silbereisen, Gesundheitsregionplus Weißenburg-Gunzenhausen
      Elzbieta Voigtländer, LGL
  • Abwicklung der Förderbescheide (Abrechnungsfragen, Verwendungsnachweise etc.)
    Christian Hornung, LGL
    Präsentation
  • Ausblick Gesundheitsregionenplus und Verabschiedung
    PD Dr. Alfons Hollederer, LGL
    Dr. Nicole Meyer, AGL

Mehr zu diesem Thema

Allgemeine Informationen zum Thema