Behördenbezeichnung mit Staatswappen: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Wieviel Joghurt ist im Joghurteis? – Untersuchungsergebnisse 2014

Joghurteis oder auch Frozen Yogurt liegen derzeit bei Speiseeis stark im Trend. Diese Produkte werden oft als fett- und kalorienarm beworben. Sie gelten außerdem aufgrund ihres Gehalts an Joghurt beim Verbraucher als gesund. Häufig wird Joghurteis mit Fruchtsaucen oder anderen Toppings garniert angeboten. Man erhält es abgepackt im Supermarkt oder lose in Eisdielen. Entsprechend den Leitsätzen für Speiseeis und Speiseeishalberzeugnisse ist Joghurteis eine Variante von Milcheis, die zum überwiegenden Teil Joghurt anstelle von Milch enthält. Joghurteis im Sinne der Leitsätze enthält somit mindestens 35 % Joghurt. Für Frozen Yogurt gibt es dagegen keine rechtliche Defi nition. Die Bezeichnung weckt beim Verbraucher jedoch die berechtigte Erwartung, dass es sich um gefrorenen Joghurt mit nur wenig anderen Zutaten handelt. Auch die Bezeichnung Eis mit Joghurt lässt auf Joghurt als wertgebende Zutat schließen. Anders verhält es sich dagegen bei Eis mit Joghurtgeschmack. Hier ist nur der Geschmackseindruck von Bedeutung.

Untersuchungen des LGL

Im Jahr 2014 untersuchte das LGL eine Serie von 45 Proben, bei denen die Bezeichnung auf Joghurt als Zutat hinweist. Bei drei der Proben handelte es sich um Fertigpackungen, alle übrigen waren als sogenannte lose Ware in Eisdielen im Verkauf. Analytisch bestimmt das Labor dabei in den Eisproben deren Gesamtgehalt an Milchsäure, anhand dessen man den Joghurtgehalt rechnerisch abschätzen kann. Der Joghurtgehalt betrug bei 16 der untersuchten Proben 30 % oder darüber, sechs Proben hiervon enthielten über 60 % Joghurt. Weitere 14 Proben enthielten dagegen nur 5 % Joghurt oder weniger (siehe Abbildung). Von diesen Eisproben mit sehr geringem Joghurtgehalt waren nur sieben für den Verbraucher als Eis mit Joghurtgeschmack erkennbar. Mit der in den Leitsätzen festgelegten Bezeichnung „Joghurteis“ wurden acht Proben zur Untersuchung vorgelegt. Der ermittelte Joghurtgehalt in diesen Proben lag zwischen 6 und 64 %. Drei von diesen Proben hielten den vorgegebenen Mindestgehalt von 35 % Joghurt ein und waren somit nicht zu beanstanden. Produkte mit der Bezeichnung Frozen Yogurt kamen sechsmal zur Untersuchung. Der Joghurtgehalt lag hier zwischen 8 und 79 %. Zwei Proben dieses Frozen Yogurt enthielten weniger als 20 % Joghurt; das LGL beurteilte diese Bezeichnung als irreführend. Auffallend war, dass 23 der begutachteten Proben unpräzise Bezeichnungen wie „Milcheis Joghurt“ trugen, die erfahrungsgemäß den Verbraucher ebenfalls erwarten lassen, dass das Eis tatsächlich Joghurt enthält. Auch in dieser Probengruppe variierten die Joghurtgehalte zwischen 2 und 80 %.

Fazit

Der Gehalt an Joghurt in Eis, dessen Bezeichnung auf Joghurt hindeutet, ist äußerst unterschiedlich. Gerade bei Speiseeis im offenen Verkauf kann der Verbraucher oftmals nicht erkennen, ob in dem vermeintlichen Joghurteis tatsächlich Joghurt den Hauptbestandteil darstellt oder ob es sich um ein Eis mit Joghurtgeschmack handelt.

Tortendiagramm: Joghurthehalt in Speiseeis

Abbildung: Joghurtgehalt in Speiseeis

Mehr zu diesem Thema

Allgemeine Informationen zum Thema