Behördenbezeichnung mit Staatswappen: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Förderinitiative Post-COVID-Syndrom

Bayern stärkt die Forschung zum Post-COVID-Syndrom durch Förderung innovativer multidisziplinärer Versorgungskonzepte für Post-COVID-Patienten.

Mit Fortschreiten der Corona-Pandemie zeigt sich, dass immer mehr Erkrankte unter Spät- und Langzeitfolgen von COVID-19-Erkrankungen leiden. Die Staatsregierung startet deshalb eine Förderinitiative für die Versorgungsforschung zum Post-COVID-Syndrom und stellt hierfür fünf Millionen Euro bereit.

Als Post-COVID-Syndrom werden Symptome bezeichnet, die sich während oder nach einer COVID-19-Erkrankung entwickeln, länger als zwölf Wochen andauern und nicht durch eine alternative Diagnose erklärt werden können. Zu den Symptomen können unter anderem Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, Erschöpfung („Fatigue“) und psychische Beschwerden, aber auch andauernde Atembeschwerden und Herz-Kreislauf-Beschwerden gehören.

Experten gehen davon aus, dass etwa zehn Prozent der Erkrankten mit Spätfolgen zu kämpfen haben. In Bayern entspräche das derzeit rund 65.000 Betroffenen. Gleichwohl ist die Forschungslage bislang noch unzureichend. Erfahrungen in Deutschland basieren überwiegend auf Einzelfallbeobachtungen. Aussagekräftige Studien zu Verläufen sowie zu Dauer, Frequenz und Inhalten einer zielführenden Rehabilitation gibt es kaum.

Gegenstand der Förderung waren daher innovative multidisziplinäre Versorgungskonzepte für Post-COVID-Patienten, inklusive Entwicklung, Umsetzung und begleitende Evaluation. Neben einem relevanten Erkenntnisgewinn zur Verbesserung der Versorgung von Post-COVID-Patienten lag der Fokus auf einer möglichen Übertragung in die Regelversorgung. Es wurden insbesondere Praxis- und Wissenschaftskooperationen, sowie intersektorale Kooperationen angestrebt.

Die Förderinitiative Post-COVID-Syndrom ist mit Ablauf des 31.10.2021 außer Kraft getreten.

Geförderte Projekte

Im Rahmen der Förderinitiative Post-COVID-Syndrom werden folgende Projekte gefördert:

Weitere Informationen zum Post-COVID-Syndrom finden Sie auf der Seite des StMGP unter https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/post-covid/.

Kontakt zur Förderinitiative Post-COVID-Syndrom – Für zuwendungsrechtliche Belange, Auszahlungsanträge und Verwendungsnachweis

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)
Sachgebiet K1 - Förderinitiative Post-COVID-Syndrom
Prinzregentenstraße 6
97688 Bad Kissingen

Telefax: 09131 6808-7333

E-Mail: post-covid@lgl.bayern.de