Lebensbaumlogo Geschäftsbereich lebensministerium.bayern.de

Bayerisches Landesamt für
Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Aus-, Fort- und Weiterbildung

Staatsministerin Ulrike Scharf verleiht Abschlusszeugnisse

Zum Abschluss des neukonzipierten Amtstierarztlehrgangs übergab Staatsministerin Ulrike Scharf am LGL in München den 31 Absolventinnen und Absolventen ihre Abschlusszeugnisse. Nach 18-monatiger berufsbegleitender Ausbildung und 16 Teilprüfungen hielten die Teilnehmer des Lehrgangs 2015/2016 ihre Zeugnisse und damit ihre Qualifikationsbescheinigungen glücklich in den Händen. Mit dem fachlichen Rüstzeug und einem breiten Spektrum an Schlüsselqualifikationen ausgestattet, werden die Kursteilnehmer nun in den Berufsalltag entlassen.

Neuer Workshop: "Tierschutzsituation in großen Schlachthöfen verbessern"

Für das Amtliche Personal in der Fleischhygiene hat die AGL den neuen Workshop "Tierschutzsituation in großen Schlachthöfen verbessern" im Fortbildungsangebot.

Auslobung des Bayerischen Preises für Arbeitsmedizin

Am 01.12.2016 wird erstmalig der "Bayerische Preis für Arbeitsmedizin", ausgelobt vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration (StMAS), verliehen. Geehrt werden soll eine Ärztin / ein Arzt, die / der in den vergangenen zwei Jahren eine hervorragende wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Arbeitsmedizin in Deutschland veröffentlicht hat. Alle weiteren Informationen finden Sie im Text "Auslobung des Bayerischen Preises für Arbeitsmedizin" durch das StMAS.

Eröffnung des neu konzipierten Hygienekontrolleur Lehrgangs am 14.9.2015 in Schwabach

Nach der Neukonzeption und Standortverlegung in das neue Veranstaltungshaus der AGL zur Akademie Nord nach Schwabach wurde am 14. September 2015 der Lehrgang für angehende Hygienekontrolleure und Hygienekontrolleurinnen feierlich eröffnet.
Neben der Leiterin der AGL, Dr. Gerlinde Bellof, und der Leiterin des Lehrgangs, Dr. Hedwig Spegel, wurden die neuen Teilnehmer und Teilnehmerinnen auch von Prof. Dr. Bernhard Liebl für die Amtsleitung des LGL und von Alexandra Adler, als Vertreterin des Referats Öffentlicher Gesundheitsdienst, Infektionsschutz und Hygiene des StMGP, begrüßt.
Der Lehrgang startete danach mit Workshops zum Thema Kommunikation. So hatten die 40 Lehrgangsteilnehmerinnen und Lehrgangsteilnehmer gleich die Möglichkeit, einander kennenzulernen und aktiv in den Lehrgang einzusteigen.

Themen

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) nimmt die Aufgaben einer zentralen Bildungseinrichtung für den Bereich Gesundheit im Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege (StMGP) und den Bereich Lebensmittelsicherheit im Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) wahr. Dabei übernimmt die Akademie für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (AGL) das Management der Aus-, Fort- und Weiterbildung des öffentlichen Gesundheits- und Veterinärdienstes und der Lebensmittelkontrolle in Bayern sowie die Weiterbildung in den Fachgebieten Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin. Sechs verschiedene Ausbildungslehrgänge nach den einschlägigen Qualifikationsverordnungen, zwei Weiterbildungskurse und weit über 300 Fortbildungsveranstaltungen stehen jährlich auf dem Programm, dazu noch Fachtagungen und Kongresse.

Mit mehr als 500 Referenten aus Behörden, Universitäten und der Wirtschaft stehen der AGL ausgewiesene Experten zur Verfügung. Mit ihrer Hilfe stellt die AGL ein stets aktuelles und nach den Bedürfnissen der Kunden maßgeschneidertes Programm zusammen.

Hinzu kommen eine Reihe von Kooperationen mit Hochschulen oder anderen wissenschaftlichen Einrichtungen, Bildungsträgern und Fachverbänden. Beispielhaft hervorgehoben sei hier die Kooperation zwischen dem LGL und der Ludwig-Maximilians-Universität München, welche den Teilnehmern des Amtsarztlehrgangs die Möglichkeit eröffnet, in Verbindung mit dem Lehrgang auch den Master of Public Health (MPH) mit der Spezialisierung Health Administration und Management (HAM) zu erwerben.

Unser Angebot an Fachfortbildungen orientiert sich in erster Linie an den Bedürfnissen der Mitarbeiter in den entsprechenden Fachbehörden. Die AGL bietet aber auch offene Seminare an, in denen das Fachpublikum zusammen mit den Behördenvertreten geschult wird, sowie Veranstaltungen, die speziell nach den Bedürfnissen einer mit unserem Aufgabenbereich verbundenen Zielgruppe ausgerichtet sind. Überfachliche Fortbildungsangebote bietet die AGL in den Bereichen Führung und Kommunikation, Arbeitstechniken und Öffentlichkeitsarbeit an.