Lebensbaumlogo Geschäftsbereich lebensministerium.bayern.de

Bayerisches Landesamt für
Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Lebensmittelchemie

Die Lebensmittelchemie befasst sich mit den Inhaltsstoffen von Lebens- und Genussmitteln, ihren möglichen positiven und negativen Veränderungen bei der Lagerung, bei technologischen Prozessen im Handwerk und in der Industrie sowie beim Zubereiten im Haushalt. Technische Zusatzstoffe (z. B. Farb- oder Konservierungsstoffe, Stabilisatoren, Emulgatoren etc.), aber auch Rückstände aus Pflanzenschutz und Düngung, Kontaminationen aus Verunreinigungen der Umwelt (z. B. Dioxine, Schwermetalle oder Mykotoxine) sowie toxische Reaktionsprodukte aus Verarbeitungs- oder Zubereitungsprozessen (z. B. Acrylamid, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, Nitrosamine) und viele andere spielen in der gesamten Produktionskette von Lebensmitteln eine wichtige Rolle. Die chemische Analytik und die Arbeit im Labor sind eine wesentliche Grundlage der modernen Lebensmittelchemie und ein unverzichtbares Element für den gesundheitlichen Schutz des Verbrauchers.

Mehr zu diesem Thema

Allgemeine Informationen zum Thema