Lebensbaumlogo Geschäftsbereich lebensministerium.bayern.de

Bayerisches Landesamt für
Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Meldungen im EU-Schnellwarnsystem für Lebensmittel, Lebensmittelbedarfsgegenstände und Futtermittel (RASFF) - Beispielfall Melamin in Erzeugnissen aus China

Im September 2008 kam es zu gehäuftem Auftreten schwerer Erkrankungen bei Säuglingen in China. Als Ursache der Erkrankung konnte mit Melamin kontaminiertes Milchpulver festgestellt werden. Diesem wurde absichtlich Melamin zugefügt, um bei der mit Wasser gestreckten Milch einen entsprechenden Milchproteinanteil vorzutäuschen. Im Zeitraum September bis Ende Dezember 2008 registrierte das RASFF-System insgesamt 85 Meldungen im Zusammenhang mit Melamin, wobei in neun Fällen ein Vertrieb nach Bayern gemeldet wurde.

Diese Meldungen erfassten eine Vielzahl verschiedener Sachverhalte:

  • Illegal nach Europa importierte Milcherzeugnisse aus China ohne einen Hinweis auf eine
  • Melaminkontamination
  • Vertrieb spezieller südostasiatischer Sahnebonbons mit überhöhten Melaminrückständen
  • (zahlreiche Meldungen); diese wurden zumeist über holländische Großimporteure in Europa
  • vertrieben
  • Vertrieb von Schokoladen-, Erdbeer- oder Maronenkeksen mit überhöhten Melaminrückständen
  • (zahlreiche Meldungen)
  • Vertrieb eines Körpermalstiftes (Erdbeer- und Schokoladengeschmack) mit überhöhten
  • Melaminrückständen
  • Allgemeine Informationen des International Food Safety Authorities Network (INFOSAN) über
  • den weltweiten Sachstand
  • Hinweise auf Änderungen der Rechtslage betreffend Melamin in Erzeugnissen mit chinesischer
  • Herkunft (zum Beispiel Erstreckung des Einfuhrverbots auf Soja oder Sojaerzeugnisse
  • enthaltende Erzeugnisse für Kinder)
  • Hinweise auf überhöhte Melamingehalte in Ammoniumhydrogencarbonat (Hirschhornsalz)
  • Vertrieb von Futtermitteln mit überhöhten Melaminrückständen
  • Aufforderung der Europäischen Kommission zur verstärkten Kontrolle von Futtermitteln
  • chinesischer Herkunft
  • Überhöhte Melamingehalte in Kartoffelchips aus China

Erzeugnisse mit überhöhtem Melamingehalt:

  • Säuglingsanfangsnahrung (nicht in Europa festgestellt)
  • Sahnebonbons/Milchtoffees
  • Erdbeer- beziehungsweise Schokoladenkekse und -kuchen (zum Teil gefüllt)
  • Kartoffelchips
  • Ammoniumhydrogencarbonat (Hirschhornsalz)
  • Sojabohnensnack
  • Sojaschrot und -kuchen (Futtermittel)

Mehr zu diesem Thema

Allgemeine Informationen zum Thema