Beurteilung nach dem TVOC-Konzept

Bewertungen von leicht flüchtigen Fremdstoffen im Innenraum stehen grundsätzlich vor dem Problem, dass ein komplexes, zeitlich und räumlich oft sehr variables Gemisch beurteilt werden muss. Zu vielen Stoffen liegen zudem nur unzureichend toxikologische, insbesondere am Menschen gewonnene, Daten vor. Darüber hinaus sind mögliche Synergismen ihrer Wirkungen kaum abschätzbar. Vor diesem Hintergrund kann das TVOC-Wert Konzept (TVOC, total volatile organic compounds) als Bewertungsmöglichkeit herangezogen werden.

Grundsätzlich ist ein solches Konzept nicht toxikologisch begründet und kann daher nicht direkt als ein Kriterium zur Beurteilung gesundheitlicher Wirkungen herangezogen werden. Es bietet aber die Möglichkeit zur Einschätzung der Gesamtsituation und anschließender Quellensuche bzw. Einzelstoffbetrachtung.

Auf Grund der vorliegenden Ergebnisse verschiedener Studien wird angenommen, dass bei Gehalten unter 200-300 µg/m³ nicht mit gesundheitlichen Beschwerden wie Reizerscheinungen oder Beeinträchtigungen des Wohlbefindens gerechnet werden muss. Über 25.000 µg/m³ sind Kopfschmerzen und weitere neurotoxische Wirkungen möglich. Im dazwischen liegenden Konzentrationsbereich sind Beeinträchtigungen bzw. Wirkungen möglich, wenn Wechselwirkungen mit anderen Expositionsparametern bestehen.

Eindeutige Dosis - Wirkungsbeziehungen lassen sich aus den bisher durchgeführten Studien mit TVOC-Gemischen nicht ableiten. Mit der Zunahme der Gehalte korrespondierte aber auch eine Zunahme der Wahrscheinlichkeit von Beschwerden, insbesondere von sensorischen Beeinträchtigungen.

Folgende Empfehlungen zur Anwendung des TVOC-Konzeptes werden derzeit gegeben (gekürzte Tabelle; vollständige Tabelle (PDF, 90 KB)).

Tabelle 1: Hygienische Bewertung von TVOC-Werten und Empfehlungen für Maßnahmen
Stufe Konzentrations-bereich [mg/m³] Hygienische Bewertung
1 ≤ 0,3 mg/m³ Hygienisch unbedenklich.
In der Regel keine Beschwerden.
2 > 0,3-1 mg/m³ Hygienisch noch unbedenklich, soweit keine Richtwertüberschreitungen für Einzelstoffe bzw. Stoffgruppen vorliegen.
3 > 1-3 mg/m³ Hygienisch auffällig.
Nutzung bei Räumen, die regelmäßig genutzt werden, nur befristet akzeptabel (< 12 Monate).
Innerhalb von ca. 6 Monaten sollte TVOC-Konzentration deutlich unter den anfangs gemessenen TVOC-Wert abgesenkt werden.
4 > 3-10 mg/m³ Hygienisch bedenklich.
Nutzung bei Räumen, die regelmäßig genutzt werden, nur befristet akzeptabel (< 1 Monat).
Die TVOC-Konzentration sollte innerhalb eines Monats unter 3 mg/m³ abgesenkt werden.
5 > 10 mg/m³ Hygienisch inakzeptabel.
Raumnutzung möglichst vermeiden. Ein Aufenthalt ist allenfalls pro Tag stundenweise/zeitlich befristet zulässig. Bei Werten oberhalb von 25 mg/m³ ist eine Raumnutzung zu unterlassen.
Die TVOC-Konzentration sollte innerhalb eines Monats unter 3 mg/m³ abgesenkt werden.

Die vollständigen Hinweise und Empfehlungen zu den TVOC-Stufen sind in der unten genannten Publikation der Ad-hoc-Arbeitsgruppe von 2007 aufgeführt.

Literatur

Ad-hoc-Arbeitsgruppe: Beurteilung von Innenraumluftkontaminationen mittels Referenz- und Richtwerten. Bundesgesundheitsblatt 50, 990-1005 (2007). [Online unter: http://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/pdfs/Handreichung.pdf]

Seifert, B.: Richtwerte für die Innenraumluft - Die Beurteilung der Innenraumluftqualität mit Hilfe der Summe der flüchtigen organischen Verbindungen (TVOC-Wert), Bundesgesundheitsblatt 42, 270-278 (1999). [Online unter: http://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/pdfs/TVOC.pdf]