• A A A
  • Aflatoxine (B/G) in importierten Nüssen und getrockneten Feigen - Untersuchungsergebnisse 2013

    Bestimmte Nüsse und getrocknete Feigen sind besonders anfällig für einige Schimmelpilzarten, die krebserregende Aflatoxine (B/G) bilden können. Selbst wenn der Pilz optisch nicht wahrnehmbar ist, können Lebensmittel nicht unerheblich mit diesen Toxinen belastet sein. Entsprechend EU-weit geregelter Kontrollquoten untersucht das LGL getrocknete Feigen, Pistazien und Haselnüsse aus der Türkei sowie Erdnüsse aus China und Mandeln aus den USA, die über Bayern in die EU importiert werden, auf die Einhaltung festgelegter Höchstmengen. Zusammengesetzte Lebensmittel, die mindestens 20 % Nüsse, getrocknete Feigen oder Haselnüsse enthalten, müssen ebenfalls auf Aflatoxine untersucht werden. Die Zahl der Importkontrollen der verschiedenen Lebensmittel sind zusammen mit den Beanstandungen für die Jahre 2010 bis 2013 2013in der Abbildung dargestellt. Da die Aflatoxinbelastung türkischer Haselnüsse in den vergangenen Jahren deutlich abgenommen hat, halbierte die EU im April 2012 die Kontrollquote von 10 % auf 5 % aller Importe. Vor allem daraus erklärt sich die Reduktion der Untersuchungen bei diesen Nüssen. Haselnüsse sind nur sehr selten (1 %) mit Aflatoxinen (B/G) über den Höchstgehalten belastet. Dagegen mussten die Einfuhrstellen bei Pistazien 2013 wieder mehr Sendungen (9 %) wegen zu hoher Aflatoxinbelastungen zurückweisen als 2012 (5 %), nachdem das LGL zu hohe Aflatoxinbelastungen festgestellt hatte.Getrocknete Feigen, die in den Jahren 2011 und 2012 häufiger auffällig waren und eine Beanstandungsquote von jeweils 13 % aufwiesen, erreichten im Jahr 2013 mit 5 % wieder das niedrige Beanstandungsniveau von 2010 (6 %). Diese günstigere Situation beruht zumindest teilweise auf der Anhebung der Höchstgehalte für Aflatoxin B1 von 2 µg/kg auf 6 µg/kg bzw. für die Summe der Aflatoxine B/G von 4 µg/kg auf 10 µg/kg zu Beginn des Jahres 2013, welche durch eine aktualisierte toxikologische Bewertung der Aflatoxingehalte in diesen Lebensmitteln möglich war.

    Bild vergrössern

    Abbildung: Importproben zur Kontrolle der Aflatoxin (B/G) – Gehalte
    der Jahre 2010 bis 2013