Aufgaben/Zuständigkeiten des Landesinstituts
Tiergesundheit II, (TGII)
Sachgebiet TG5 Virologie

Tierseuchenüberwachung

Im Rahmen der Überwachung von landwirtschaftlichen Nutztier – Beständen auf die Freiheit von bestimmten Tierseuchen werden blutserologische und milchserologische Untersuchungen durchgeführt. Dies bezieht sich vor allem auf Untersuchungen auf Brucellose, Leukose, BHV1 und Aujeszkysche Krankheit. Außerdem werden Proben im Rahmen von festgelegten Bekämpfungs und Monitoringprogrammen (z. B. auf Tollwut-Virus Infektionen bei Indikatortieren, auf AIV-Infektionen bei Wild- und Hausgeflügel oder ASPV und KSP V-Infektionen bei Wildschweinen) untersucht. Im Rahmen von Tierseuchenausbrüchen müssen alle mit dem Ausbruch in Verbindung stehenden Proben als amtliche Untersuchungen am Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) untersucht werden.

Zielgruppe

Amtstierärzte

Kontakt

1. Möglichkeit:

  • Erlangen: Hr. Dr. Christian, Fr. Dr. Scuda, Fr. Dr. Sahm
  • Oberschleißheim: Fr. Dr. Neubauer-Juric, Fr. Dr. Zechmann, Fr. Dr. Schürmann, Fr. Dr. Haberl, Fr. Schülein, Fr. Singer
  • Tel.: 09131 6808-0
    E-Mail: poststelle@lgl.bayern.de

Oder:

  • Labor Veterinärvirologie Oberschleißheim
    Labor Veterinärvirologie Erlangen
  • E-Mail: poststelle@lgl.bayern.de
    Tel.: 09131 6808-0

Anträge