Aufgaben / Zuständigkeiten des Landesinstituts Planung und Lenkung Lebensmittelsicherheit (PL); Sachgebiet PL1: Rechts- und Grundsatzfragen, EU-Schnellwarnsysteme, Lebensmittelbetrug, Frühwarnsystem, Aufsicht, Amtshilfeverfahren

Betreuung der Alarmierungsstelle Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit

Nach Art. 115 VO (EU) 2017/625 sind für das Management von Notfällen im Bereich Lebens- und Futtermittel geeignete Notfallpläne vorzuhalten, die u. a. Wege und Verfahren für den behördeninternen Informationsaustausch umfassen. Für Notfälle, die außerhalb der regulären Dienstzeiten gemeldet werden, wurde am LGL für Bayern eine Alarmierungsstelle für Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit, Kosmetika und Bedarfsgegenstände eingerichtet. Diese nimmt auch Meldungen über Vorfälle im Bereich der Umweltradioaktivität, gentechnischer Anlagen sowie der Tiergesundheit und des Tierschutzes entgegen. Die Alarmierungsstelle leitet derartige Informationen über besondere Vorkommnisse außerhalb der Dienstzeiten rasch an betroffene Behörden weiter, damit diese zeitnah reagieren können.

Zielgruppe

Behörden für Gesundheit, Veterinärwesen, Ernährung und Verbraucherschutz