Behördenbezeichnung mit Staatswappen: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Digitalisierung in der Gewerbeaufsicht

Die zunehmende Digitalisierung, nicht zuletzt durch den bayerischen Koalitionsvertrag 2018/2023 festgeschrieben, fordert auch in der Gewerbeaufsicht eine Transformation: Die Kommunikation zwischen Gewerbetreibenden und Behörden soll zukünftig medienbruchfrei stattfinden. Zudem verlangt das Onlinezugangsgesetz neben der Digitalisierung bisher analoger Verfahren auch einen Portalverbund zwischen den Bundesländern, sodass in Zukunft der medienbruchfreie Austausch zwischen Bürger bzw. Unternehmer und Verwaltungseinrichtung auch bundeslandübergreifend und zwar mit derselben Authentifizierung möglich sein soll. Die sieben Gewerbeaufsichtsämter in Bayern verwenden zur Dokumentation der Überwachungsaktivitäten der Gewerbeaufsicht das Informationssyste m für den Arbeitsschutz (IFAS). Das LGL hat das System auch 2018 fachlich und technisch betreut und in Absprache mit den Gewerbeaufsichtsämtern, dem IT-Dienstleistungszentrum und dem Entwickler weiterentwickelt. Ferner hat das LGL den Support für die IFAS-Administratoren an den Gewerbeaufsichtsämtern übernommen, die für die unmittelbare Unterstützung der User zuständig sind. 2018 wurde die neue Version 5.18 ausgerollt, nachdem im Vorjahr bereits die dezentralen Datenbanken zusammengeführt worden sind. Um die Nutzbarkeit der IFAS-Software auch unmittelbar vor Ort bei der Überprüfung der Betriebe ermöglichen zu können, wird ein Konzept hinsichtlich eines mobilen Systems dieser Software durch das LGL erarbeitet. Auch das – bislang papiergebundene – Melde-, Mitteilungs- bzw. Antragwesen seitens der Gewerbetreibenden an die Gewerbeaufsichtsämter wandelt sich. Der bayerische Formularserver wird sukzessive für die digitale Erfassung der Meldungen bzw. Anzeigen der Unternehmen ertüchtigt. Das LGL erstellt die notwendigen Umsetzungskonzepte und begleitet die Umsetzung bei den Gewerbeaufsichtsämtern. Ein weiterer Punkt wird die Professionalisierung der Dokumentablage in einem Dokumentenmanagementsystem (DMS) sein. Das Fachverfahren IFAS soll an das bayernweite DMS-System ‚eGov-Suite-Bayern‘ angeschlossen werden. Auch diesbezüglich erstellt das LGL ein Umsetzungskonzept für die Bayerische Gewerbeaufsicht.

 

Mehr zu diesem Thema

Allgemeine Informationen zum Thema