• A A A
  • Informationen zum Produktrückruf der Firma Wilke aus Hessen

    Sitz der Fa. Wilke Waldecker Fleisch- und Wurstwaren GmbH & Co.KG ist in Hessen. Deshalb wird auf die Warnung Hessens vom 2.10.2019 auf https://www.lebensmittelwarnung.de/bvl-lmw-de/detail/lebensmittel/45502 und auf die Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz https://umwelt.hessen.de/presse/pressemitteilung/ministerin-hinz-sichert-aufklaerung-im-fall-wilke-fleisch-und-wurstwaren-zu verwiesen. Bayern wurde am 02.10.2019 durch Hessen über die Schließung des Betriebes Wilke, die damit in Zusammenhang stehende Warenrücknahme und den öffentlichen Rückruf informiert. Bayern hat sich umgehend der Lebensmittelwarnung aus Hessen auf www.lebensmittelwarnung.de angeschlossen, um die Verbraucher unverzüglich darüber zu informieren, dass Produkte der hessischen Firma auch nach Bayern geliefert worden sind. Zudem ist in Bayern die Überwachung des Rückrufes unmittelbar nach Bekanntwerden des Falles eingeleitet worden. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen erfolgte in Bayern der Vertrieb betroffener Ware der Fa. Wilke bayernweit an zahlreiche Lebensmittelunternehmen, darunter insbesondere Händler, Kantinen, Gastronomiebetriebe und vergleichbare Einrichtungen. Die jeweiligen Abnehmer wurden und werden durch ihre Lieferanten informiert. Die Ermittlung weiterer Vertriebswege dauert an.

    Produkte der Fa. Wilke Waldecker Fleisch- und Wurstwaren GmbH & Co. KG, die in Fertigpackungen vertrieben wurden, kann der Verbraucher an dem aufgebrachten Identitätskennzeichen „DE EV 203 EG“ erkennen. Dieses Identitätskennzeichen ist eindeutig und ermöglicht Kunden schnell, zu erkennen, ob sie betroffene Ware gekauft haben. Verbraucher können sich über die Plattform www.lebensmittelwarnung.de auf dem Laufenden halten. Außerdem werden Verbraucher gebeten, sich bei Fragen an ihre jeweilige Verkaufsstelle zu wenden, ob dort vom Rückruf betroffene Waren verkauft wurden.

    Die Abnehmer von Produkten der Fa. Wilke Waldecker Fleisch- und Wurstwaren GmbH & Co. KG wurden und werden von ihren jeweiligen Lieferanten informiert. Dies wird durch die amtliche, vor Ort zuständige Lebensmittelüberwachung überwacht.

    Informationen zur Listeriose

    Bei gesunden Erwachsenen verläuft die Infektion durch L. monocytogenes, die Listeriose, meist unauffällig oder nimmt einen harmlosen Verlauf mit grippeähnlichen Symptomen wie Fieber und Muskelschmerzen oder Erbrechen und Durchfall.

    Bei bestimmten Risikogruppen, z. B. bei älteren oder immungeschwächten Personen und Säuglingen können schwere, manchmal tödlich verlaufende Formen der Listeriose vorkommen. Für Schwangere stellt L. monocytogenes ein besonderes Risiko dar.

    Zu Erkrankungsfällen in Deutschland verweisen wir auf das Epidemiologische Bulletin des Robert Koch- Instituts (10.Oktober 2019/Nr. 41).