Lebensbaumlogo Geschäftsbereich lebensministerium.bayern.de

Bayerisches Landesamt für
Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Kongress „Herausforderungen der Lebensmittelüberwachung im 21. Jahrhundert“

3. LGL Kongress Lebensmittelsicherheit

vom 21. bis 22. November 2018 in Erlangen

Allgemeines

Veranstaltungsort

Heinrich-Lades-Halle, Rathausplatz 1, 91052 Erlangen

Besondere Hinweise

Im Rahmen des Kongresses findet auch die Jahrestagung Lebensmittelkontrolle statt.

Wichtige Termine

Beitragseinreichung: Die Beitragseinreichung ist beendet.

Anmeldung: online 18.5.2018 bis 11.11.2018
sowie am 21. oder 22.11.2018 vor Ort an der Registrierung

Frühbucherfrist endete am: 30.09.2018

Kongress: 21. bis 22.11.2018

Generelle Informationen

Veranstalter

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)

Partner

Bundesverband der Lebensmittelchemiker/-innen im öffentlichen Dienst e.V. (BLC)
Verband der Lebensmittelkontrolleure Bayerns e.V. (VLK)
Lebensmittelchemische Gesellschaft (LChG)
Landesverband der beamteten Tierärzte Bayerns e. V. (LbT-Bayern)

Zielgruppen

Tierärztinnen und Tierärzte, Biologinnen und Biologen, Lebensmittelchemikerinnen und Lebensmittelchemiker sowie Praktikantinnen und Praktikanten der Lebensmittelchemie, Lebensmittelkontrolleurinnen und Lebensmittelkontrolleure und alle weiteren Fachleute aus den an der Lebensmittelsicherheit beteiligten Institutionen. Interessierte Kreise.

Fortbildungspunkte

Die Zertifizierungsstelle für die Fortbildung von Lebensmittelchemikern (ZFL) vergibt für die Teilnahme am Kongress 15 Fortbildungspunkte.

Die Bayerische Landestierärztekammer (BLTK) erkennt die Teilnahme am Kongress für die in Bayern tätigen Tierärztinnen und Tierärzte wie folgt an:
21.11.2018: 5 ATF Stunden
22.11.2018: 5 ATF Stunden

 

Anreise und Unterkunft

Anreise:

Informationen zur Anreise finden Sie hier: http://www.ekm-erlangen.de/de/anfahrt

Nutzen Sie das Veranstaltungsticket der DB, um günstig und umweltschonend nach Erlangen zu reisen. Alle Informationen und den Link zur Online-Buchung finden Sie unter www.lgl.bayern.de/veranstaltungsticket.

Übernachtungsmöglichkeiten:

Frau Rüth vom Erlanger Tourismus und Marketing Verein e.V. hat eine Auswahl an Hotels für Sie zusammengestellt, die in der Nähe des Tagungsorts liegen. Sie können sich unter folgender Internetadresse über die Häuser informieren und unter Angabe der Kreditkartendaten auch direkt online buchen: http://www.erlangen-marketing.de/lgl/

Gerne steht Ihnen Frau Rüth (Tel: +49 (0) 9131 8951-11, Fax: +49 (0) 9131 8951-51, E-Mail: katja.rueth@etm-er.de) als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Kontakt

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an

Frau Marianne Kalteis
Telefon: +49 9131 6808 5648
Telefax: +49 9131 6808 895648
E-Mail: lm-kongress@lgl.bayern.de

Programm

Mittwoch, 21.11.2018

Uhrzeit Großer Saal
10:30 – 11:30 Eröffnung und Grußworte

Dr. Andreas Zapf

Präsident des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)

Bayerisches Staatministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Dr. Gerhard Marx
Stellvertretender Vorsitzender der Lebensmittelchemischen Gesellschaft (LChG)

Dr. Detmar Lehman
Vorsitzender des Bundesverbands der Lebensmittelchemiker/-innen im öffentlichen Dienst e.V. (BLC)

Dr. Jürgen Schmid
Vorsitzender des Landesverbands der beamteten Tierärzte Bayerns e.V. (LbT-Bayern)

Michael Förtsch

Landesvorsitzender des Verbands der Lebensmittelkontrolleure Bayerns (VLK)
11:30 – 13:00

Plenarvorträge

Professor Dr. Eberhard Haunhorst
Präsident des Niedersächischen Landesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES)
"Zukünftige Entwicklung und Perspektiven der Lebensmittelüberwachung in Niedersachsen"

Univ-Doz. Dr. Ingrid Kiefer
Leiterin des Fachbereichs Risikokommunikation der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH (AGES)
„Wissenschaft vs Fakenews: Umgang mit (Un-)Sicherheiten, Risiken und deren Wahrnehmung“

Dr. Michael Beer

Vizedirektor des Schweizer Bundesamts für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen
„Lebensmittelsicherheit in der Schweiz: aktuelle und zukünftige Herausforderungen“

13:00 – 14:30 Mittagspause
Uhrzeit Großer Saal Kleiner Saal
14:30 – 16:00 Amtliche Kontrollen Zoonoseplattform Teil 1
16:00 – 16:30 Kaffeepause
16:30 – 18:00 Authentizität und Identität Zoonoseplattform Teil 2
18:00 – 18:30 Pause
18:30 – 19:15 Öffentlicher Abendvortrag

Prof. Dr. Pablo Steinberg
Leiter des Max-Rubner-Instituts (MRI)
„Ernährung der Zukunft“ - Wie essen wir in zehn Jahren?

19.30 Come together im Großen Foyer

Donnerstag, 22.11.2018

Uhrzeit Großer Saal Kleiner Saal
  09:30 – 12:30

Jahrestagung Lebensmittelkontrolle
09:00 – 10:30

Podiumsdiskussion
„(Risiko)Kommunikation, Eigen- und Fremdwahrnehmung“

Dr. Gaby-Fleur Böl
Leiterin der Abteilung Risikokommunikation im Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)

Dr. Michael Winter
Chef-Koordinator für Lebensmittelsicherheit im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Dr. Marcus Girnau
Stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Bunds für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e.V. (BLL)

Martin Rücker
Geschäftsführer von foodwatch Deutschland

Prof. Dr. Alfred Hagen Meyer
Kanzlei meyer.rechtsanwälte, München
10:30 – 11:00 Kaffeepause
Uhrzeit Großer Saal Kleiner Saal Konferenzraum 1+2 Konferenzraum 3
11:00 – 12:30 Jahrestagung Lebensmittelkontrolle Toxikologie und Risikobewertung Update Lebensmittelrecht Tierschutz
12.30 - 14.00 Mittagspause
14.00 - 15.30 Jahrestagung Lebensmittelkontrolle Neue Methoden in der amtlichen Lebensmittelüberwachung Rückstände und Kontaminanten Non Food
15.30 - 16.00  

Änderungen bleiben vorbehalten. Stand: 24.10..2018

Anmeldung

Die Anmeldung über die sog. online registry https://access.online-registry.net/lm2018 war bis 11.11.18 möglich. Sie können sich gerne noch vor Ort an der Registrierung anmelden. Bitte beachten Sie die Informationen zum Zahlungsweg.

Hinweis für Beschäftigte des ÖVetD und der LÜ in Bayern:
Das Verfahren für die Anmeldung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Öffentlichen Veterinärdienst und der Lebensmittelüberwachung in Bayern zum Kongress und zur Jahrestagung ist im Schreiben des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) vom 3.7.2018 (Gz: 41d-G8721.5-2018/7-5) beschrieben.

Bitte verwenden Sie nicht das Anmeldeformular des "Fortbildungskataloges für die Geschäftsbereiche des StMUV und des StMGP"!

Teilnehmerbeitrag

Kongresskarte  
Wirtschaft/Industrie € 500,-
Universitäten/Behörden* € 200,-
Studierende € 0,-
Mitglieder BLC € 100,-
Tageskarte(n) pro Tag  
Wirtschaft/Industrie € 300,-
Universitäten/Behörden* € 150,-
Studierende € 0,-

*Die Teilnahme ist für bayerische Behördenvertreter frei.

Zahlungsweg

Bei Anmeldung vor Ort erhalten Sie nach dem Kongress eine Rechnung über den Teilnehmerbeitrag (sofern Sie beitragsflichtig sind). Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag unter Angabe des Verwendungszwecks auf das darin angegebene Konto. Andere Zahlungswege (Barzahlung, Kreditkarte, EC-Karte) sind leider nicht möglich.

Reisekosten der Teilnehmer aus den Geschäftsbereichen des StMUV

Die Veranstaltung läuft nach den Regelungen für AGL Seminare ab und ist deshalb auch im AGL Fortbildungskatalog für 2018 ausgeschrieben (Seminare 18-11-K-01 Seite 54, 18-13-23 Seite 131, 18-15-K-01 Seite 177). Die Regelungen zur Erstattung von Reisekosten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Öffentlichen Veterinärdienst und der Lebensmittelüberwachung in Bayern sind im Schreiben des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) vom 3.7.2018 (Gz: 41d-G8721.5-2018/7-5) beschrieben. Weitere Anmeldungen (ohne Reisekostenersatz) sind möglich.

Beitragseinreichung

Die Frist für die Beitragseinreichung endete am 31.08.2018.

Themenschwerpunkte

  • Kontroll-Verordnung
  • KBLV
  • Lebensmittelrecht
  • Non Food
  • Authentizität und Identität
  • Ernährung der Zukunft
  • Neue Methoden
  • Rückstände und Kontaminanten
  • Toxikologie und Risikobewertung
  • Tierschutz
  • Zoonosen
  • Freie Themen

Wissenschaftliche Organisation

  • Dr. Ulrich Busch
  • Dr. Maria Butzenlechner
  • Dr. Reiner Faul
  • Dr. Thomas Göllner
  • Dr. Magnus Jezussek
  • Dr. Albert Rampp
  • Dr. Peter Wallner
  • PD Dr. Christian Weidner

Mehr zu diesem Thema

Allgemeine Informationen zum Thema

Weitere LGL-Artikel