Lebensbaumlogo Geschäftsbereich lebensministerium.bayern.de

Bayerisches Landesamt für
Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Pressemitteilung

13.03.2017
Nr. 08/17

Einladung zu einem Vortrag im Rahmen des Schleißheimer Forums

Ethische Aspekte im Neugeborenenscreening

Einige Neugeborene kommen mit seltenen Erkrankungen zur Welt, die nicht durch äußere Anzeichen erkennbar sind und unbehandelt zu Behinderungen oder gar zum Tod führen können. Erkennt und behandelt man diese Erkrankungen frühzeitig, so können die Folgen in den meisten Fällen vermieden oder gemindert werden. Deshalb finden seit fast 50 Jahren bei allen Neugeborenen Blutuntersuchungen, das sogenannte Neugeborenenscreening, statt.

Der Vortrag zeigt, mit welchen ethischen Fragestellungen das Neugeborenenscreening verbunden ist. So ist hier im Vorfeld eine weitreichende Aufklärung der Eltern über die Art der Untersuchungen, die diagnostizierbaren Krankheiten und über den Screeningprozess selbst erforderlich. Außerdem werden Fragestellungen im Rahmen von Diagnostik und Therapie thematisiert, darunter die Verfügbarkeit von Behandlungszentren und die Auswirkungen auf die Familienplanungen der Betroffenen.

Die Referentin, Dr. med. Uta Nennstiel-Ratzel, leitet das Sachgebiet Gesundheitsberichterstattung, Epidemiologie und Sozialmedizin am LGL. Darüber hinaus lehrt sie im Fach Sozialmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München und ist neben ihrer Mitgliedschaft in der Screeningkommission der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. auch Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Neugeborenenscreening.

Der öffentliche Vortrag im Rahmen des Schleißheimer Forums mit anschließender Diskussion findet statt am

Dienstag, 14. März 2017, um 15.00 Uhr

im Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL),

im Hörsaal der Veterinärmedizin,

Veterinärstraße 2, 85764 Oberschleißheim.

 

Medienvertreter werden gebeten, sich kurz vorab bei der Pressestelle des LGL anzumelden. Weitere Informationen unter: www.lgl.bayern.de/15jahrelgl.

 

 

-----------------------------

Termine:

 

** 21.03.2017 - Hepatitis E Virus in Lebensmitteln – Vortrag Dr. Anja Carl (LGL) im Rahmen der Erlanger Runde.

** 22.03.2017 - Deutschland, eine Republik der Panikmacher? Warum wir uns vor den falschen Dingen fürchten, Vortrag im Rahmen des Schleißheimer Forums von Prof. Dr. Walter Krämer, Institut für Wirtschafts- und Sozialstatistik, Technische Universität Dortmund.