Bayerisches Landesamt für
Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
Externer Link zum Internetangebot des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit

Verbraucher@Bayern
Newsletter zur Lebensmittel- und Produktsicherheit

Ausgabe Mai 2016

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

auch mit der neuen Ausgabe unseres Newsletters Verbraucher@Bayern möchten wir Ihnen mit wissenswerten Untersuchungsergebnissen aus dem LGL wieder einen Einblick in die Welt der amtlichen Kontrollen geben. Die Vielfältigkeit der Artikel ist Ausdruck der thematischen Bandbreite, die am LGL bearbeitet wird. Vom Energieverbrauch für Reifen und Backöfen über Luftballons bis hin zum Olivenöl: was anscheinend nichts miteinander zu tun hat – die Verbrauchersicherheit ist der gemeinsame Nenner!

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre.

Ihr Team von Verbraucher@Bayern


Aluminium in Laugengebäck – verschiedene Backunterlagen im Test
Laugenbrezeln auf Backblech Aluminium ist das dritthäufigste Element der Erdkruste. Es wird z. B. beim Getreideanbau von der Pflanze aufgenommen und gelangt so auch in viele Lebensmittel. Die Aufnahme von Aluminium durch den Menschen über die normale Nahrung gilt bisher als unbedenklich. Eine gesteigerte Aluminiumgesamtbelastung sollte dennoch möglichst vermieden werden. Deshalb wurde im LGL untersucht, welche Faktoren im Verlauf des Backprozesses bei bestimmten Erzeugnissen aus Weizen, wie den Laugengebäcken, den Aluminiumgehalt auf ein Mehrfaches ansteigen lassen können.

 zum Artikel


Energieverbrauchskennzeichnung: Prüfung von Backöfen und Reifen
Illustration: Reifen mit Profilspur Um den Verbrauchern die Auswahl energiesparender Geräte zu ermöglichen, wurde das EU-Label zur Energieverbrauchskennzeichnung eingeführt. Die Produkte werden dabei in Energieeffizienzklassen eingestuft, einheitlich gekennzeichnet und mit entsprechenden Produktinformationen versehen. Für PKW und Reifen wurden weitere einheitliche Label eingeführt. Im Rahmen von Untersuchungsreihen wurden der Energieverbrauch von Haushaltsbacköfen sowie die Labelangaben zum Rollgeräusch, Nasshaftungseigenschaft und Kraftstoffeffizienz von Reifen geprüft.

 zum Artikel

Nitrosamine in Luftballons – immer noch ein Problem?
Luftballons Luftballons sind ein zeitloses Spielzeug und erfreuen sich besonders bei Kindern großer Beliebtheit. Sie werden aus Natur- oder Synthesekautschuk hergestellt. Bei der Herstellung von Luftballons werden Vulkanisationsbeschleuniger eingesetzt, aus denen während des Vulkanisationsprozesses N-Nitrosamine und in Nitrosamine umsetzbare Stoffe (nitrosierbare Stoffe) entstehen. Nitrosamine sind als kanzerogen eingestuft und können von Menschen beim Mundkontakt mit den Luftballons über die Haut aufgenommen werden. Das LGL hat im Zeitraum von 2010 bis 2015 insgesamt 179 Proben Luftballons auf 11 flüchtige Nitrosamine untersucht.

 zum Artikel

Natives Olivenöl extra? – Qualitätsuntersuchungen am LGL
Oliven am Zweig Olivenöl ist ein wichtiger Bestandteil der mediterranen Küche und erfreut sich auch in Deutschland zunehmender Beliebtheit. Hier kommt fast ausschließlich Olivenöl der Kategorie „nativ extra“ auf den Markt. Diese Kategorie muss strenge Qualitätskriterien erfüllen, die auf der Ebene der Europäischen Union geregelt sind. Da gutes Olivenöl relativ teuer ist, sind gewinnträchtige Verfälschungen oder Mischungen mit minderwertigem Öl sehr verlockend. Ernteausfälle, wie in der Saison 2014/2015 im Mittelmeerraum aufgetreten, können zusätzlich zu einer Verknappung der notwendigen Mengen an hochwertigem Olivenöl führen. Daher ist eine umfassende Qualitätskontrolle wichtig und notwendig.

 zum Artikel
Vertrauensperson Lebensmittelsicherheit - Meldung von lebensmittelrechtlichen Verstößen und unhygienischen Zuständen durch Verbraucher
Hände bedienen ein Smartphone. Im Rahmen des 3-Säulen-Aktionsprogramms „Gute Lebensmittel aus Bayern“, welches die bayerische Verbraucherschutzministerin Ulrike Scharf im Dezember 2015 ins Leben gerufen hat, wurde am LGL die Position einer „Vertrauensperson Lebensmittelsicherheit“ geschaffen. In Ergänzung zur Verbraucherhotline können sich Bürgerinnen und Bürger in besonderen Fällen oder mit besonders sensiblen Hinweisen unmittelbar an die Vertrauensperson Lebensmittelsicherheit wenden.

 zum Artikel

Impressum

Herausgeber:
Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
Eggenreuther Weg 43
91058 Erlangen

Redaktion:
Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
Eggenreuther Weg 43
91058 Erlangen

Telefon: 09131/6808-2424
Telefax: 09131/6808-2202
E-Mail: verbraucher@bayern.de
Internet: 
www.lgl.bayern.de

Bildnachweis
Von oben nach unten:
Kopfgrafik: © Art Allianz - Fotolia.com
Inhalt: © karepa - Fotolia.com, Thomas Söllner- Fotolia.com, beerfan - Fotolia.com, LGL, leungchopan - Fotolia.com.
Rechte Spalte: © Brian Jackson - Fotolia.com, fotomek - Fotolia.com, Wenhao Zhu - Fotolia.com, vector_master - Fotolia.com, VIS-Bayern, ferkelraggae - Fotolia.com

Newsletter abbestellen:
Sie können den Newsletter jederzeit über die Adresse http://www.lgl.bayern.de/newsletter/index.htm abbestellen.

Kurz informiert

 Herkunftskennzeichnung von Fleisch

 www.lebensmittelwarnung.de – Das Portal für Lebensmittelwarnungen

 Unterschätzte Gefahr: Unzureichende Küchenhygiene kann die Gesundheit gefährden


Recht Kompakt

 Ergänzung der Verordnung (EU) Nr. 1881/2006 um Höchstgehalte für PAK in weiteren Lebensmittelgruppen

 Neue Novel Food Verordnung


Lebensmittelwarnungen

 zu den Lebensmittelwarnungen von Bund und Ländern

 zu den Warnungen vor Bedarfsgegenständen, kosmetischen Mitteln und Futtermitteln in Bayern


Hotline für Verbraucher- beschwerden

Hinweise oder Beschwerden, in denen auf Verstöße oder Probleme im Bereich der Lebensmittel- und Produktsicherheit aufmerksam gemacht wird, können an folgende Kontaktadressen gerichtet werden:

Tel: 09131 6808-5656

 Internet: Hotline Vertrauliche Hinweise

Darüber hinaus können sich Verbraucher jederzeit an die jeweiligen Verbraucherverbände wenden


www.vis.bayern.de - Das Bayerische Verbraucherportal


Archiv

Alle Ausgaben des Newsletters finden Sie hier.


Newsletter Anmeldung

 zur Newsletter-Anmeldung

© Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit