Lebensbaumlogo Geschäftsbereich lebensministerium.bayern.de

Bayerisches Landesamt für
Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Stellenangebote

Betriebstechniker/in

Beschäftigungsbehörde bzw. -bereich: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsi-cherheit (LGL), Landesinstitut für Rückstände und Kontami-nanten, Getränke und Bedarfsgegenstände (RK), Leitstelle Laborbetrieb (L)

Beschäftigungsort bzw. -region: Oberschleißheim

Aufgaben: Das Aufgabengebiet umfasst anfallende Tätigkeiten in den Laborbereichen insbesondere:

  • Störfallbeseitigung technischer Art in den Laborberei-chen
  • Unterstützung bei der Wartung, Pflege und Reparatur von Laborgeräten und –einrichtungen allgemein
  • Unterstützung bei Spültätigkeiten im mikrobio-log./chem. Laborbereich in Oberschleißheim
  • technische Unterstützung bei Kundendienstleistungen, Neuinstallationen und Inbetriebnahme von Laborgerä-ten und Laboreinrichtung (Transport, Montage etc.)
  • Unterstützung bei Transporten zwischen Poststelle, Laborbereichen, Probenannahmen und Chemikalien-ausgabe
  • Unterstützung bei der Entsorgung von Chemikalien

Anforderungen:

  • Erfolgreich abgeschlossene fachbezogene Ausbildung, wie z.B. Elektriker/in, Feinmechaniker/in, Schlos-ser/in, Sanitärinstallateur/in oder Lüftungsanlagenbau-er/in mit dem Nachweis der Qualifikation zur Berech-tigung der Tätigkeiten an elektrischen Anlagen
  • Schweißkenntnisse (VA) sind erwünscht
  • Führerschein der Fahrerlaubnisklassen B, BE und C1 sowie generelle Fahrtauglichkeit
  • Bereitschaft zu ganztägigen Dienstreisen
  • gesundheitliche Eignung, Teamfähigkeit
  • selbstständiges Arbeiten, Organisationsvermögen
  • Bereitschaft zur Fortbildung, Flexibilität und die Be-reitschaft, sich gründlich in die anstehenden Aufgaben einzuarbeiten
  • gute Kenntnisse in MS Office-Anwendungen MS-Word, -Excel und Outlook

Beschäftigungsverhältnis / Bewertung: Die Einstellung erfolgt ausschließlich im Wege eines bis zu zwei Jahre befristeten tarifrechtlichen Arbeitsverhältnisses. Eine sich anschließende unbefristete Übernahme ist möglich und wird angestrebt. Die Vergütung richtet sich nach den Re-gelungen des TV-L.

Kennziffer der Ausschreibung: 1681

Ansprechpartner: Herr Jungkunz, Tel. 09131/6808-2440

Erbetene Bewerbungsunterlagen: Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen übersenden Sie ide-alerweise elektronisch. Nachrangig bitte nur Kopien vorlegen, da Unterlagen nicht zurückgesandt werden können.
Sämtliche Nachweise müssen bis zum Ablauf der Bewer-bungsfrist vorliegen. Dieser Zeitpunkt ist auch relevant für das Vorhandensein zwingender Einstellungsvoraussetzungen.

E-Mail-Adresse für Bewerbungen: bewerbungen@lgl.bayern.de

Postadresse für Bewerbungen:

Bayerisches Landesamt für Gesundheit
und Lebensmittelsicherheit
Z2- Personalwesen
Eggenreuther Weg 43
91058 Erlangen

Weitere ergänzende Angaben: Chancengleichheit ist uns wichtig. Wir begrüßen deshalb Be-werbungen von Frauen und Männern besonders dann, wenn es sich um Bereiche handelt, in denen sie in erheblich geringerer Zahl beschäftigt sind.
Unsere Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, soweit durch Jobsharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben ge-währleistet ist.
Bei im Wesentlichen gleicher Eignung werden Schwerbehin-derte bevorzugt berücksichtigt.

Voraussichtlicher Besetzungszeitpunkt: Zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Bewerbungsschluss: 09.09.2016

Download der Stellenanzeige als PDF-Dokument (Symbol für ein barrierefreies PDF-Dokument 167 KB)


Handwerker (m/w) für den Bereich Haus- und Betriebstechnik

Beschäftigungsbehörde bzw. -bereich: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsi-cherheit (LGL), Sachgebiet Z 1 „Innerer Dienstbetrieb / Lie-genschafts- und Gebäudemanagement“

Beschäftigungsort bzw. -region: München

Aufgaben:

Die Tätigkeit umfasst im Wesentlichen:

  • Betrieb, Wartung und Pflege der betriebs- und haus-technischen Anlagen, wie Lüftung, Heizung, Sanitär, Kälte- und Klimaanlagen, Aufzüge, usw.;
  • Prüfungen nach DGUV Vorschrift 3 (BGV A3) oder Prüfungen von Leitern und Tritten turnusgemäß durch-führen
  • Außenanlagen- und Gebäudepflege, Winterdienst
  • bei Bedarf: Mitarbeit in der Poststelle, Botendienst, Raumvorbereitung, Umzugstätigkeiten, Veranstal-tungsbetreuung (auch am Wochenende),
  • vertretungsweise Pflege der Dienst-Fahrzeuge

Anforderungen:

  • Erfolgreich abgeschlossene fachbezogene Ausbildung, vorzugsweise als Elektriker/in oder alternativ als Sani-tärinstallateur/in, Heizungs-, Lüftungs- / Klimaanla-genbauer/in, mit dem Nachweis der Qualifikation zur Berechtigung der Tätigkeiten an elektrischen Anlagen
  • Bereitschaft, auch unter ungünstigen Witterungsbedin-gungen, insbesondere im Winter, teilweise auch im Freien zu arbeiten
  • gesundheitliche Eignung, Teamfähigkeit, selbstständi-ges Arbeiten, Organisationsvermögen, sowie Flexibili-tät und die Bereitschaft, sich gründlich in die anste-henden, vielfältigen Aufgaben einzuarbeiten
  • Bereitschaft zur Dienstleistung bei Bedarf auch wäh-rend der Abend- und Nachtstunden, oder am Wochen-ende
  • Bezug der ab Mitte/Ende 1.Quartal 2017 bereitgestell-ten Dienstwohnung am LGL-Standort München Pfarr-straße
  • Führerschein der Fahrerlaubnisklassen B, BE und C1 sowie generelle Fahrtauglichkeit

Beschäftigungsverhältnis / Bewertung: Die Einstellung erfolgt ausschließlich im Wege eines zunächst bis zu zwei Jahren befristeten tarifrechtlichen Arbeitsverhält-nisses.
Eine anschließende unbefristete Übernahme ist möglich und wird angestrebt. Die Vergütung richtet sich nach den Rege-lungen des TV-L. Beabsichtigte Eingruppierung je nach Quali-fikation und persönlichen Voraussetzungen: Entgeltgruppe E 5.

Kennziffer der Ausschreibung: 1678

Ansprechpartner: Herr Derfuß, Tel. 09131/6808-2255

Erbetene Bewerbungsunterlagen: Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen übersenden Sie ide-alerweise elektronisch. Nachrangig bitte nur Kopien vorlegen, da Unterlagen nicht zurückgesandt werden können.
Sämtliche Nachweise müssen bis zum Ablauf der Bewer-bungsfrist vorliegen. Dieser Zeitpunkt ist auch relevant für das Vorhandensein zwingender Einstellungsvoraussetzungen.

E-Mail-Adresse für Bewerbungen: bewerbungen@lgl.bayern.de

Postadresse für Bewerbungen:

Bayerisches Landesamt für Gesundheit
und Lebensmittelsicherheit
Z2- Personalwesen
Eggenreuther Weg 43
91058 Erlangen

Weitere ergänzende Angaben: Chancengleichheit ist uns wichtig. Wir begrüßen deshalb Be-werbungen von Frauen und Männern besonders dann, wenn es sich um Bereiche handelt, in denen sie in erheblich geringerer Zahl beschäftigt sind.
Unsere Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, soweit durch Jobsharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben ge-währleistet ist.
Bei im Wesentlichen gleicher Eignung werden Schwerbehin-derte bevorzugt berücksichtigt.

Voraussichtlicher Besetzungszeitpunkt: Zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Bewerbungsschluss: 23.09.2016

Download der Stellenanzeige als PDF-Dokument (Symbol für ein barrierefreies PDF-Dokument 165 KB)


Tierarzt/ärztin für den Bereich „Parasitologie und Bienen-krankheiten“ in Teilzeit

Beschäftigungsbehörde bzw. -bereich: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsi-cherheit (LGL), Landesinstitut Tiergesundheit II (TG II)

Beschäftigungsort bzw. -region: Erlangen

Aufgaben:

  • Veterinärmedizinisch-parasitologische Diagnostik
  • fachliche Beratung und technische Leitung der LGL-Dachlösung zur Akkreditierung der Trichinenuntersu-chungen in Bayern
  • Durchführung von internen Laborvergleichsuntersu-chungen zum Nachweis von Trichinen in Fleisch
  • Bienenseuchendiagnostik
  • veterinärmedizinisch-parasitologische Beratung von einsendenden Tierärzten sowie Fach- und Vollzugsbe-hörden
  • Verfassen von Stellungnahmen zu parasitologischen Fragestellungen
  • Mitarbeit in der Qualitätssicherung
  • Mitarbeit in der Öffentlichkeits- und Entwicklungsar-beit

Anforderungen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Tiermedizin mit Approbation und Promotion
  • Fachtierarzt in Parasitologie erwünscht
  • Interesse und Kenntnisse in molekularer, serologischer und klassischer parasitologischer Diagnostik
  • Interesse und Kenntnisse in Bienenseuchendiagnostik
  • Teamfähigkeit und Leistungsbereitschaft
  • hohe Belastbarkeit
  • ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein
  • Bereitschaft zu Lehr- und Fortbildungstätigkeit

Teilzeitstelle: 50%

Beschäftigungsverhältnis / Bewertung: Die Einstellung erfolgt ausschließlich im Wege eines bis ein-schließlich 24.05.2017 befristeten tarifrechtlichen Arbeitsver-hältnisses. Die Vergütung richtet sich nach den Regelungen des TV-L. Beabsichtigte Eingruppierung je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen: Entgeltgruppe E 14.

Kennziffer der Ausschreibung: 1676

Ansprechpartner: Herr Dr. Dr. Just, Tel: 09131/6808-5133

Erbetene Bewerbungsunterlagen: Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen übersenden Sie ide-alerweise elektronisch. Nachrangig bitte nur Kopien vorlegen, da Unterlagen nicht zurückgesandt werden können.
Sämtliche Nachweise müssen bis zum Ablauf der Bewer-bungsfrist vorliegen. Dieser Zeitpunkt ist auch relevant für das Vorhandensein zwingender Einstellungsvoraussetzungen.

E-Mail-Adresse für Bewerbungen: bewerbungen@lgl.bayern.de

Postadresse für Bewerbungen:

Bayerisches Landesamt für Gesundheit
und Lebensmittelsicherheit
Z2- Personalwesen
Eggenreuther Weg 43
91058 Erlangen

Weitere ergänzende Angaben: Chancengleichheit ist uns wichtig. Wir begrüßen deshalb Be-werbungen von Frauen und Männern besonders dann, wenn es sich um Bereiche handelt, in denen sie in erheblich geringerer Zahl beschäftigt sind.
Unsere Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, soweit durch Jobsharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben ge-währleistet ist.
Bei im Wesentlichen gleicher Eignung werden Schwerbehin-derte bevorzugt berücksichtigt.

Voraussichtlicher Besetzungszeitpunkt: Zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Bewerbungsschluss: 16.09.2016

Download der Stellenanzeige als PDF-Dokument (Symbol für ein barrierefreies PDF-Dokument 90KB)


CTA (m/w) oder Chemielaborant/in

Beschäftigungsbehörde bzw. -bereich: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsi-cherheit (LGL), Landesinstitut für Rückstände und Kontaminanten, Getränke und Bedarfsgegenstände (RK) "

Beschäftigungsort bzw. -region: Erlangen

Aufgaben:

  • Durchführung der Probenvorbereitung für die Bestimmung von Tierarzneimittelrückständen und Kontaminanten in Lebensmitteln und anderen Matrices tierischer Herkunft
  • Durchführung der Untersuchung für die Bestimmung von Tierarzneimittelrückständen und Kontaminanten in Lebensmitteln und anderen Matrices tierischer Herkunft
  • EDV-Tätigkeiten wie Dateneingabe bei der Probenerfassung
  • Probenlogistik

Anforderungen:

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als CTA (m/w) oder Chemielaborant/in
  • umfangreiche Kenntnisse im chemisch-analytischen Bereich
  • Kenntnisse in der instrumentellen Analytik sind wünschenswert
  • Berufserfahrung im Bereich der Rückstands-/Kontaminantenanalytik ist wünschenswert.
  • gute EDV-Kenntnisse (LIMS, Chromatographiesoftware, Office-Anwendungen)
  • Teamfähigkeit, Organisationstalent, Flexibilität, Eigeninitiative

Besoldungs-/Entgeltgruppe: Die Einstellung erfolgt ausschließlich im Wege eines bis einschließlich 31.07.2017 befristeten tarifrechtlichen Arbeitsverhältnisses. Die Vergütung richtet sich nach den Regelungen des TV-L.

Kennziffer der Ausschreibung: 1675

Ansprechpartner: Herr Dr. Holtmannspötter, Tel. 09131/6808-2421

Erbetene Bewerbungsunterlagen:Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen übersenden Sie idealerweise elektronisch. Nachrangig bitte nur Kopien vorlegen, da Unterlagen nicht zurückgesandt werden können. Sämtliche Nachweise müssen bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen. Dieser Zeitpunkt ist auch relevant für das Vorhandensein zwingender Einstellungsvoraussetzungen.

E-Mail-Adresse für Bewerbungen: bewerbungen@lgl.bayern.de

Postadresse für Bewerbungen:

Bayerisches Landesamt für Gesundheit
und Lebensmittelsicherheit
Z2- Personalwesen
Eggenreuther Weg 43
91058 Erlangen

Weitere ergänzende Angaben: Chancengleichheit ist uns wichtig. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern besonders dann, wenn es sich um Bereiche handelt, in denen sie in erheblich geringerer Zahl beschäftigt sind.
Unsere Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, soweit durch Jobsharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gewährleistet ist.
Bei im Wesentlichen gleicher Eignung werden Schwerbehinderte bevorzugt berücksichtigt.

Voraussichtlicher Besetzungszeitpunkt: Zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Bewerbungsschluss: 02.09.2016

Download der Stellenanzeige als PDF-Dokument (Symbol für ein barrierefreies PDF-Dokument 86 KB)


CTA (m/w) oder Chemielaborant/in

Beschäftigungsbehörde bzw. -bereich: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL), Landesinstitut für Rückstände und Kontaminanten, Getränke und Bedarfsgegenstände (RK) "

Beschäftigungsort bzw. -region: Erlangen

Aufgaben:

  • Durchführung der Probenvorbereitung und der Untersuchung für die Bestimmung von Blutalkohol
  • Durchführung der Probenvorbereitung und des Aufschlusses zur Bestimmung von Elementen und Schwermetallrückständen in Lebensmitteln
  • EDV-Tätigkeiten wie Dateneingabe bei der Probenanmeldung, Ergebniseingabe
  • Probenlogistik

Anforderungen:

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als CTA (m/w) oder Chemielaborant/in
  • umfangreiche Kenntnisse im chemisch-analytischen Bereich
  • Kenntnisse in der instrumentellen Analytik sind wünschenswert
  • Berufserfahrung im Bereich der Rückstands-/Kontaminantenanalytik ist wünschenswert.
  • gute EDV-Kenntnisse (LIMS, Chromatographiesoft-ware, Office-Anwendungen)
  • Teamfähigkeit, Organisationstalent, Flexibilität, Eigeninitiative

Besoldungs-/Entgeltgruppe: Die Einstellung erfolgt ausschließlich im Wege eines bis ein-schließlich 23.10.2017 befristeten tarifrechtlichen Arbeitsver-hältnisses. Die Vergütung richtet sich nach den Regelungen des TV-L.

Kennziffer der Ausschreibung: 1674

Ansprechpartner: Herr Dr. Dicke, Tel. 09131/6808-2443

Erbetene Bewerbungsunterlagen:Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen übersenden Sie ide- terlagen alerweise elektronisch. Nachrangig bitte nur Kopien vorlegen, da Unterlagen nicht zurückgesandt werden können. Sämtliche Nachweise müssen bis zum Ablauf der Bewer-bungsfrist vorliegen. Dieser Zeitpunkt ist auch relevant für das Vorhandensein zwingender Einstellungsvoraussetzungen.

E-Mail-Adresse für Bewerbungen: bewerbungen@lgl.bayern.de

Postadresse für Bewerbungen:

Bayerisches Landesamt für Gesundheit
und Lebensmittelsicherheit
Z2- Personalwesen
Eggenreuther Weg 43
91058 Erlangen

Weitere ergänzende Angaben: Chancengleichheit ist uns wichtig. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern besonders dann, wenn es sich um Bereiche handelt, in denen sie in erheblich geringerer Zahl beschäftigt sind.
Unsere Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, soweit durch Jobsharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gewährleistet ist.
Bei im Wesentlichen gleicher Eignung werden Schwerbehinderte bevorzugt berücksichtigt.

Voraussichtlicher Besetzungszeitpunkt: Zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Bewerbungsschluss: 02.09.2016

Download der Stellenanzeige als PDF-Dokument (Symbol für ein barrierefreies PDF-Dokument 86 KB)


MTA-L/MTA-V (m/w), BTA(m/w), CTA (m/w) oder Biologielaborant/in

Beschäftigungsbehörde bzw. -bereich: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL), Landesinstitut für Lebensmittel, Lebensmittelhygiene und Kosmetische Mittel (LH)

Beschäftigungsort bzw. -region: Oberschleißheim

Aufgaben:

  • Probenaufarbeitung von Fisch- und Meeresfrüchteproben für die molekularbiologische Analytik
  • Untersuchung der Proben mit real-time PCR-Analytik, LAMP-Technologie, DNA-Sequenzierung und MALDI-TOF MS
  • Zusammenstellung und Auswertung von Untersuchungsergebnissen
  • Koordination der Beschaffung von lebensmittelrelevanten Fischen durch Telefonate mit Staatssammlungen weltweit und Fotodokumentation der Belegexemplare
  • Mitarbeit an der Qualitätssicherung im Laborbereich (u. a. Überarbeiten und Erstellen von QS-Arbeitsanweisungen und Gerätebüchern, Durchführung von Eignungsprüfungen)
  • Mitarbeit an der Qualitätssicherung im Laborbereich (u.a. Erstellen von QS-Arbeitsanweisungen und Gerätebüchern, Durchführung von Eignungsprüfungen und Kalibrierungen)
  • Etablierung neuer molekularbiologischer Nachweismethoden auf Basis der LAMP-Technologie
  • Kooperation mit der Zoologischen Staatssammlung München (ZSM)

Anforderungen:

  • erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als MTA-L/MTA-V (m/w), BTA(m/w), CTA(m/w) oder Biologielaborant/in
  • Berufserfahrung in einem akkreditierten Labor von Vorteil
  • idealerweise Erfahrung mit der Probenaufarbeitung sowie molekularbiologischen Analysemethoden
  • Freude an der Einführung neuer Labormethoden
  • gute Microsoft-Office-Kenntnisse
  • gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrifte
  • gute Englischkenntnisse
  • Freude am Telefonieren mit Stammsammlungen weltweit
  • selbständiges Arbeiten und hohe Zuverlässigkeit
  • Teamfähigkeit, Verantwortungsbereitschaft und überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft
  • Führerschein der Klasse B und generelle Fahrtauglichkeit
  • Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen

Besoldungs-/Entgeltgruppe: Die Einstellung erfolgt ausschließlich im Wege eines bis ein-schließlich 30.06.2019 befristeten tarifrechtlichen Arbeitsver-hältnisses. Die Vergütung richtet sich nach den Regelungen des TV-L.

Kennziffer der Ausschreibung: 1673

Ansprechpartner: Frau Dr. Ingrid Huber, Tel. 09131/6808-5158

Erbetene Bewerbungsunterlagen:Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen übersenden Sie idealerweise elektronisch. Nachrangig bitte nur Kopien vorlegen, da Unterlagen nicht zurückgesandt werden können. Sämtliche Nachweise müssen bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist vorliegen. Dieser Zeitpunkt ist auch relevant für das Vorhandensein zwingender Einstellungsvoraussetzungen.

E-Mail-Adresse für Bewerbungen: bewerbungen@lgl.bayern.de

Postadresse für Bewerbungen:

Bayerisches Landesamt für Gesundheit
und Lebensmittelsicherheit
Z2- Personalwesen
Eggenreuther Weg 43
91058 Erlangen

Weitere ergänzende Angaben: Chancengleichheit ist uns wichtig. Wir begrüßen deshalb Be-werbungen von Frauen und Männern besonders dann, wenn es sich um Bereiche handelt, in denen sie in erheblich geringerer Zahl beschäftigt sind.
Unsere Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, soweit durch Jobsharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben ge-währleistet ist.
Bei im Wesentlichen gleicher Eignung werden Schwerbehin-derte bevorzugt berücksichtigt.

Voraussichtlicher Besetzungszeitpunkt: Zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Bewerbungsschluss: 02.09.2016

Download der Stellenanzeige als PDF-Dokument (Symbol für ein barrierefreies PDF-Dokument 90 KB)