Lebensbaumlogo Geschäftsbereich lebensministerium.bayern.de

Bayerisches Landesamt für
Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Aufgaben/ Zuständigkeiten der Abteilung Zentrales Qualitätsmanagement (ZQM)

Unabhängige Stelle nach § 15 Abs. 5 TrinkwV 2001

Die Unabhängige Stelle nach § 15 Abs. 5 TrinkwV 2001 mit Sitz am Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) ist Zulassungsstelle für Trinkwasseruntersuchungsstellen gemäß den Voraussetzungen der Trinkwasserverordnung 2001* (*in der Fassung der Bekanntmachung vom 02. August 2013 (BGBl. I S. 2977) zuletzt geändert durch Art.1 Dritte ÄndVO vom 18.11.2015 (BGBl. I S. 2076)).

Kontaktadresse:

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)
Unabhängige Stelle nach TrinkwV
Rathausgasse 4
91126 Schwabach
US155@lgl.bayern.de

Zulassung von Trinkwasser-Untersuchungsstellen

Voraussetzungen für die Untersuchung von Wasser für den menschlichen Gebrauch (Trinkwasser) nach § 15 Abs. 4 TrinkwV2001* durch die Trinkwasseruntersuchungsstellen sind :

  • die Akkreditierung durch eine nationale Akkreditierungsstelle eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union für Trinkwasseruntersuchungen,
  • die Einhaltung der Vorgaben nach Anlage 5 oder in Bezug auf radioaktive Stoffe die Vorgaben nach Anlage 3a Teil III Nummer 3,
  • die Arbeit nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik,
  • ein funktionierendes System der internen Qualitätssicherung,
  • die erfolgreiche Beteiligung an externen Qualitätssicherungsprogrammen,
  • der Einsatz von hinreichend qualifiziertem Personal für die Durchführung der Untersuchungen,
  • die Zulassung und die Listung durch die Unabhängige Stelle eines Bundeslandes.
    Eine Zulassung ausschließlich für die Probenahme und die Durchführung der Vor-Ort-Messungen erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in den „Hinweisen zum Vollzug des §15 Abs. 5 TrinkwV 2001“

Hinweise zum Vollzug des §15 Abs. 5 TrinkwV 2001 (PDF, 245 KB)

Antrag auf Zulassung als Trinkwasser-Untersuchungsstelle in Bayern

Für die Überprüfung nach § 15 Abs. 5 TrinkwV stellt das Labor einen formlosen schriftlichen Antrag bei der Unabhängigen Stelle. Aus dem Antrag muss hervorgehen, für welche Parameter mit welchen Untersuchungsmethoden die Zulassung als Trinkwasseruntersuchungsstelle erfolgen soll.

Mit dem Antrag auf Zulassung vorzulegende Unterlagen

Hinweise zum Vollzug des §15 Abs. 5 TrinkwV 2001, Anlage 1 (PDF, 107 KB)

A) Antragsformulare TrinkwUntersuchungsstelle (bitte elektronisch bearbeiten)

Antragsformulare (Exceldatei) (XLSX, 195 KB)

Bitte bearbeiten Sie diese Formulare elektronisch, beginnend mit Datenblatt 1. Dafür ist mindestens eine MSOffice2003 oder Open Office 2.0 -Version erforderlich. Bitte ändern Sie die Formatierungen nicht. Für Fragen zur Bearbeitung stehen wir Ihnen telefonisch unter 09131 6808-2975 oder per E-Mail: US155@lgl.bayern.de gern zur Verfügung.

B) ergänzende Unterlagen siehe Anlage 1 zu Hinweise zum Vollzug des §15 Abs. 5
TrinkwV 2001

Den formlosen Antrag und die zugehörigen Unterlagen senden Sie bitte per E-Mail oder schriftlich an die oben genannte Adresse.

Aufrechterhaltung der Zulassung

Änderungen

Änderungen bezüglich Akkreditierungsumfang, Personal, Standort ect. müssen unverzüglich der Unabhängigen Stelle angezeigt werden. Dies kann per Postweg oder per E-Mail erfolgen.

Jahresmeldung

Alle Trinkwasseruntersuchungsstellen Bayerns, die nach § 15 Abs. 4 und 5 der TrinkwV 2001* zugelassen sind, müssen die Jahresmeldung der Unabhängigen Stelle Bayern vorlegen. Stichtag für die Datenerhebung ist der 01.10.eines jeden Kalenderjahres (siehe auch"Hinweise zum Vollzug des § 15 Abs. 5 TrinkwV", Pkt. 7).

Termin zur Vorlage ist der 01.11. eines jeden Kalenderjahres (Posteingang im LGL).

Die benötigten Formulare für die Jahresmeldung stehen als Excel-Datei zur Verfügung:

Unterlagen aktuelle Jahresmeldung nach TrinkwV (XLSX, 368 KB)

Für jeden Labor-Standort ist eine eigene Jahresmeldung (eigene Datei) zu erstellen.

Bitte bearbeiten Sie diese Formulare elektronisch, beginnend mit Datenblatt 1. Dafür ist mindestens eine MSOffice2003 oder Open Office 2.0 -Version erforderlich. Bitte ändern Sie die Formatierungen nicht. Für Fragen zur Bearbeitung stehen wir Ihnen telefonisch unter 09131 6808-2975 oder per E-Mail: US155@lgl.bayern.de gern zur Verfügung.

Die ausgefüllten Datenblätter und das Rückantwortschreiben mit Unterschrift als Scan können entweder per E-Mail versendet oder als Datenträger (nur CD, keine Diskette) mit dem Bestätigungsschreiben per Post verschickt werden.

Listen